Dienstag , 26 September 2017
Vereins-News-Ticker
Startseite » F2-Junioren -SpG- » E2-Junioren: Sieg in den Schlussminuten gegen Röhrsdorf 2 erkämpft
E2-Junioren: Sieg in den Schlussminuten gegen Röhrsdorf 2 erkämpft

E2-Junioren: Sieg in den Schlussminuten gegen Röhrsdorf 2 erkämpft

Zu unserem 3. Punktspiel begrüßten wir am Samstag auf heimischen Platz die 2.Mannschaft aus Röhrsdorf.
In der Vorsaison lieferten wir uns in Röhrsdorf ein hartumkämpftes Match, in dem wir als glücklicher Sieger vom Platz gingen. Das alleine war Grund genug den heutigen Gegner keinesfalls zu unterschätzen. Wir begannen das Spiel konzentriert und aufmerksam. Mit unserem ersten ernstzunehmenden Angriff erzielte Naven das 1:0 nach 2 Spielminuten. Leider verschuldete Romeo nur Augenblicke später einen unnötigen Handelfmeter. Dieses Geschenk nahm der Gegner gerne an und verwandelte den fälligen Strafstoß eiskalt zum 1:1 Ausgleich. Nach diesem Tor machte sich in unseren Reihen Unsicherheit breit, wir kamen in jedem Zweikampf einen Schritt zu spät und konnten uns zum Teil nur mit unnötigen Fouls helfen. Die Röhrsdorfer dominierten jetzt das Spiel, aber Evan hielt seinen Kasten mit Glanzparaden bis zur 13. Minute sauber. Dann war auch er chancenlos und wir kassierten völlig verdient das 1:2.Keine drei Minuten später konnte der Gegner sogar auf 1:3 erhöhen. Nun war Moral von unseren Jungs gefordert. Wir motivierten uns gegenseitig und kamen zurück ins Spiel. Wieder war es Naven, der sich über Linksaußen durchsetzte und den 2:3 Anschlusstreffer erzielte. In der 20.Spielminute hatte Julie sogar den Ausgleich auf dem Fuß, aber der Ball verfehlte das gegnerische Gehäuse nur um Zentimeter. Die letzten paar Minuten in Hälfte 1 gehörten nun wieder den Gästen, doch Romeo und Ben standen hinten drin nun wie eine Bank. Halbzeitstand 2:3.
In der Pause haderten unsere Spieler mit sich selbst, sie wussten aber auch das noch 25 Minuten vor uns lagen in denen wir das Spiel noch drehen können. Die 2. Hälfte begann, wie die 1. endete. Röhrsdorf drückte und wir versuchten sie mit allen Mitteln von unserem Tor fernzuhalten. Das Spiel wurde jetzt ruppiger mit vielen kleinen Fouls auf beiden Seiten. Schiedsrichter Kai Lappöhn ( Danke Kai, du machst das wirklich gut ), fand aber stets die richtigen Worte und beruhigte die Gemüter. Wir konzentrierten uns wieder auf unser Spiel und kamen in der 28.Minute zum, nicht unverdienten, 3:3 Ausgleich durch Naven. In der Folge hätte Henry das Ergebnis sogar nach oben schrauben können, scheiterte aber am gegnerischen Torhüter und am Pfosten. Jetzt war es wie in der Vorsaison der erwartete Schlagabtausch. Beide Teams hätten jederzeit ihr 4.Tor schießen können um damit eine kleine Vorentscheidung herbeizuführen. Evan „peitschte“ seine Vorderleute nun nach vorn und sorgte mit seinen Abschlägen in die gegnerische Hälfte immer wieder für Gefahr. In der 42. Spielminute fasste sich erneut Naven ein Herz, lies seinen Gegenspieler stehen und brachte uns mit einem tollen Schuss 4:3 in Führung. Der Schock bei Röhrsdorf saß nun tief und wir drängten auf ein weiteres Tor. Nach einem ansehnlichen Angriff über Ben und Julie landete der Ball bei Tim, der die Kugel straff und unhaltbar zum 5:3 in die Maschen hämmerte. Die Entscheidung!!! Unserem Gegner sah man jetzt die Enttäuschung an, denn er wurde für sein Bemühen – HEUTE- nicht belohnt. Naven erzielte mit dem Schlusspfiff noch das 6:3, wobei dieses Ergebnis, auch aus Respekt vor unserem starken Gegner, zu hoch ausfiel. Trotzallem freuen wir uns natürlich über nunmehr 9 Punkte und fahren mit stolzgeschwellter Brust nächste Woche nach Grüna/Mittelbach.
Unser Dank geht auch wieder an unsere treuen Fans, sowie an alle fleißigen Helfer & Helferinnen vom Arbeitseinsatz am Wochenende, die unsere Spielstätte zu einem waren Schmuckkästchen verwandeln.

Es spielten: Evan, Henry, Romeo Jannek, Ben, Tim, Julie und Naven

Autor: André Schmidt

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Saller Vereinsshop