Sonntag , 19 November 2017
Vereins-News-Ticker
Startseite » F2-Junioren -SpG- » E2-Junioren: Toll gekämpft, aber dennoch verloren
E2-Junioren: Toll gekämpft, aber dennoch verloren

E2-Junioren: Toll gekämpft, aber dennoch verloren

Am vergangenen Samstag mussten wir gegen den Chemnitzer Polizeisportverein unsere erste Saisonniederlage einstecken. In einem rassigen aber fairen Spiel setzte der Gegner in der 5. Minute ein erstes Ausrufezeichen, doch Evan lenkte den Ball mit einem tollen Reflex über die Latte. Auf der Gegenseite vergab Ben einen Hochkaräter, sein Ball strich ganz knapp am linken Pfosten vorbei. Nur Augenblicke später stand erneut Evan im Mittelpunkt, als er uns mit einer Superparade vorm Rückstand bewahrte. Es ging munter hin und her, beide Teams schenkten sich absolut nichts. Nach einem rüden Foul an Romeo mussten wir zeitig wechseln, wir brachten Tim und beorderten Ben ins Mittelfeld. Durch diese Umstellung waren wir kurz unkonzentriert und kassierten leider das 0:1.Klar war die Enttäuschung da, aber wir hissten nicht die “ weiße Flagge“. Im Gegenteil, Naven schnappte sich den Ball, überspielte clever 2 Gegenspieler und zwang den CPSV Torhüter zu einer weiteren Glanz tat. Julie machte es im nächsten Angriff besser und erzielte das 1:1.Danach verflachte das Spiel auf beiden Seiten, ohne jedoch langweilig zu werden. Beide Mannschaften lauerten auf Fehler des Gegners, um dann eiskalt zuzuschlagen. In der 17.Minute verschätzte sich Ben beim Kopfball und 2 Spieler marschierten Richtung Evan. Romeo startete noch eine Rettungsaktion, aber die Gäste konnten auf 1:2 erhöhen. Wieder hatten wir sofort eine Antwort parat und Julie glich, mit ihrem zweiten Treffer, auf 2:2 aus. Kurz vor der Halbzeitpause wirkten die Gäste dann frischer, nach einem groben Schnitzer von Romeo konnte Evan den ersten Schuss noch parieren, war aber dann beim Nachschuss chancenlos – 2:3 -.Jannek hatte dann den neuerlichen Ausgleich auf dem Fuß, doch der sicher stehende Schlussmann der Gäste konnte den Ball festhalten. Bei seinem Abwurf standen alle zu weit von ihrem Gegenspieler weg und wir waren nicht in der Lage das 2:4 zu verhindern. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Die Jungs waren platt, es war das erwartet schwere Spiel, aber aufgeben ist für „Klaffenbacher“ keine Option. Vom Anstoß weg entwickelte sich ein toller Doppelpass zwischen Henry und Naven, dieser tauchte auf einmal freistehend vorm Gästetor auf und hatte keine Mühe auf 3:4 zu verkürzen. In der Folge war es wieder ein Spiel mit offenem Visier. Chancen und Torabschlüsse auf beiden Seiten und die Torhüter glänzten mit sehr, sehr guten Leistungen. In Minute 38 startete Ben einen neuerlichen Angriff, er schickte Naven an der Außenlinie entlang, der zog in die Mitte und sucht sofort den Abschluss. Seinen Schuss konnte der Torwart nur abprallen lassen und Timmy drosch das Leder in seiner unverwechselbaren Art unter den Querbalken.4:4, wir waren wieder dran. Einen Schuss von Romeo klärte ein gegnerischer Abwehrspieler in höchster Not und köpfte fast ins eigene Tor. Beide Mannschaften gingen jetzt an ihre Leistungsgrenzen und die Beine wurden schwer. Ein weiter Abschlag des Gegners landete tief in unserer Hälfte und 3 Polizeispieler hatten leichtes Spielbein rannte zwar noch vergebens mit zurück, leider erfolglos. Evan war ein fünftes Mal geschlagen.4:5, das war leider auch der Knackpunkt in unserem Spiel, von da an kam von uns nichts mehr und die Gäste konnten noch 2x erfolgreich abschließen. In der Schlussphase brachten wir noch Vivienne, die heute aber leider keine Akzente mehr setzen konnte. Schlussendlich verloren wir mehr oder weniger verdient mit 4:7.Trotzdem sind wir Trainer mächtig stolz auf unser Team. Wir haben es nächstes Wochenende wieder selber in der Hand 3 Punkte nach Klaffenbach zu holen, wenn wir bei VFL Chemnitz zu Gast sind.

Danke wieder für den tollen Support unserer Fans, die nach dem Spiel nur lobende und tröstende Worte fanden, im Gegensatz einiger überflüssiger Kommentare und Zwischenrufe der Gästeeltern….Man sieht sich immer zweimal im Leben und Klaffenbacher halten zusammen und stehen immer wieder auf.

Es spielten: Evan ( Tor ), Jannek, Henry, Romeo, Ben, Tim, Julie L. und Naven

Autor: André Schmidt

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Saller Vereinsshop