Sonntag , 19 November 2017
Vereins-News-Ticker
Startseite » F2-Junioren -SpG- » E2-Junioren: Siegreich gegen VfL Chemnitz 2.
E2-Junioren: Siegreich gegen VfL Chemnitz 2.

E2-Junioren: Siegreich gegen VfL Chemnitz 2.

Unser 6. Saisonspiel führte uns am Samstag zu den Kickern vom VFL Chemnitz 2. Deren 4:11 Auswärtserfolg letzte Woche in Grüna ließ uns aufhorchen, nachdem sie mit ziemlich derben Packungen in den Vorwochen vom Platz geschickt wurden. Uns lastete immer noch die bittere Niederlage vom letzten Wochenende an, aber wir legten unseren Fokus voll auf dieses Spiel heute. Wir wollten druckvoll nach vorne spielen und dem Gegner keinen Platz lassen sein Spiel aufzuziehen. Die Anfangsspielminuten waren geprägt vom gegenseitigen Abtasten ohne nennenswerte Torraumszenen. Durch ihren ersten gefährlich nach vorn getragenen Konter erzielte ihr kleinster, aber wieselflinker Spieler das 1:0. So hatten wir uns das Spiel natürlich nicht vorgestellt, aber anstatt jetzt aufzuwachen ließen wir die VFL Spieler munter ihr Spiel machen. Außer lang nach vorn geschlagener Bälle von Romeo, die im nirgendwo landeten und ein paar harmloser “ Schüsschen“ fiel uns nichts ein. Zu wenig, um heute hier als Sieger den Platz zu verlassen!!! Wir wechselten Evan ( unser eigentlicher Torhüter ) für Henry ein und Julie rückte mit Naven in die Spitze. Langsam aber zusehends fanden wir jetzt endlich ins Spiel, Pässe kamen an und wir verlagerten das Spielgeschehen in des Gegners Hälfte. Trotzdem dauerte es endlose 16 Minuten bis wir den VFL Torwart das erste Mal ernsthaft prüften. Julie zog trocken ab und der Torhüter klärte mit den Fingerspitzen zur Ecke. Im Mittelfeld gewannen wir nun auch endlich die entscheidenden Zweikämpfe, machten das Spiel breit und flankten immer wieder gefährlich vors gegnerische Tor. In der 19.Minute belohnte Naven dann auch unsere Mühen, nachdem er sich schön über außen durchsetzt und mit einem halbhohen Schuss dem Schlussmann vom VFL keine Chance ließ.1:1. Wir brachten vor der Pause nochmal Henry für Naven und der hatte auch gleich den Führungstreffer auf seinem starken linken Fuß, doch der Ball strich nur haarscharf am Lattenkreuz vorbei. Evan wirbelte weiterhin unermüdlich durchs Mittelfeld verteilte gekonnt und überlegt die Bälle und sorgte so immer wieder für Torgefahr. In der 24 Minute hatte er das Auge für den zu weit vor seinem Kasten stehenden Torhüter und netzte unhaltbar aus gut 20 Metern ein.1:2. -Halbzeit-. Zum Wiederanpfiff rückte Naven wieder mit in den Sturm und hätte es in der 26. Minute besser allein probiert, stattdessen legte er uneigennützig zu Julie in der Mitte ab, aber die verfehlte freistehend das leere Tor. Im darauffolgendem Angriff der Gastgeber brannte es in unserem Strafraum lichterloh, Tim rettete uns in größter Not mit einem Befreiungsschlag nach vorn. Diesen Ball erlief sich Henry, passte auf Julie und die steckte sofort auf Naven durch, der auf 1:3 erhöhte. RESPEKT!!! Was für ein geiler Spielzug. In der 31. Minute kamen die VFL Kicker zu ihrem 2. Tor. Diesmal war es Julie die leichtfertig einen Ball her schenkte und im Anschluss Romeo gegen seinen gerade erst eingewechselten Gegenspieler das Nachsehen hatte. Dieser flankte genau in den Rücken unserer Abwehr und ihr Kapitän vollendete mit einem satten Flachschuss auf 2:3. Ronny und ich ermahnten unsere Spieler jetzt zu mehr Aufmerksamkeit und Ruhe im Spielaufbau. Das setzten die Jungs dann auch wieder um und Julie schloss mit einer tollen Direktabnahme zum 2:4 ab und machte somit ihren Fehler von vorhin wieder gut. Von nun an war es ein Spiel auf ein Tor. Einen Schuss von Romeo konnte der Torhüter nicht festhalten und Evan traf im Nachschuss nur den Pfosten. Dann flankte der nimmermüde Tim vors Tor doch Naven und Henry rutschten beide knapp am Ball vorbei. In der 44. Minute sorgte dann Naven mit einer tollen Einzelleistung für Zungenschnalzen und selbst der VFL Coach zollte dafür Respekt,als er drei Gegenspieler einfach stehenließ, den Ball dann noch am Torwart vorbeilegte und mit links ganz gefühlvoll das Spielgerät über die Linie drückte.2:5 und gleichzeitig der Endstand. So fahren wir mit drei Punkten zurück nach Klaffenbach. Nach den Ferien empfangen wir dann zu Hause Handwerk Rabenstein, die uns heute leider keine Schützenhilfe leisteten und gegen CPSV verloren. So sind wir stolzer Tabellenzweiter und mischen weiterhin oben mit.

Unser Dank geht wieder an die vielen “ Mitgereisten „….macht Spaß mit euch. Jetzt genießt alle erstmal die freien Tage um dann in alter Frische zu nächsten spannenden Spielen aufzulaufen.

Es spielten: Raphael ( Tor ) ,Henry , Romeo , Tim , Evan , Julie L. und Naven

Autor: André Schmidt

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Saller Vereinsshop