Donnerstag , 15 November 2018
Vereins-News-Ticker
Startseite » 1. Mannschaft » 1. Herren: 7:2-Kantersieg gegen Post SV Chemnitz
1. Herren: 7:2-Kantersieg gegen Post SV Chemnitz

1. Herren: 7:2-Kantersieg gegen Post SV Chemnitz

Das Heimspiel gegen den Post SV konnten wir sicher gewinnen. Bereits zur Halbzeit lagen die Gäste soweit zurück, dass ein Sieg oder Punktgewinn nicht mehr möglich war. Trotz des deutlichen Sieges waren die Spieler, das Trainerteam und unsere Fans insbesondere mit der 2.Hälfte nicht ganz zufrieden.
Der Post SV wollte unser Team möglichst weit vom eigenen Tor weghalten. Das gelang ihnen allerdings nur in den ersten 10 Minuten. In der 12.Min. konnte der Gästetorhüter einen Freistoß von Maximilian Lippmann gerade noch über die Querlatte lenken. In der 15.Min. wurde die Abwehr durch schönes Doppelpassspiel zwischen Vasilii Fedorov und Jakob Eckel ausgespielt. Jakob Eckel verwandelte aus etwa 10 Metern straff und unhaltbar neben den kurzen Pfosten. In der 18.Minute deutete Andre Voigt seine Schussqualitäten an. Der Torwart hatte große Mühe diesen Ball zu parieren. Wenig später gelang es ihm nicht mehr einen erneuten Schuss von Andre Voigt zu halten, der plötzlich von der Strafraumgrenze schoss. Zuvor sorgte Paul Munzert mit einem Dribbling im Strafraum für Unruhe und Gewühl. Der anschließende Schuss war straff und genau und für den Torwart wahrscheinlich spät zu sehen. In der 27.Minute hatte dann der aufgerückte Libero Sebastian Geppert keine Mühe einen Abpraller vom Torwart zu vollenden. Die folgenden Minute konnte sich der Gast nicht mehr befreien. Riesenchancen und Tore im Minutentakt waren die unausweichliche Folge. Zunächst setze sich Lukas Heyne im Strafraum, nach einem Freistoß, durch. Torjäger Jakob Eckel steuerte 2 weitere Treffer bei.
Nach der Pause sollte es eigentlich so weiter gehen. In der 48.Minute lag Paul Munzert auch das 7:0 auf dem Fuß. Er hatte aber an diesem Tag eine leichte Ladehemmung und verzog den Ball nur um wenige Zentimeter. In der 57.Minute konnte der Gast dann einen Fehler in unserer Abwehr nutzen, um den Ehrentreffer zu erzielen. Klaffenbach spielte jetzt nicht mehr so konzentriert und konsequent. Das Spiel von Mann zu Mann wurde unverständlicherweise vernachlässigt. Durch viele Einzelaktionen, die nicht immer gelangen, machte es sich die Mannschaft unnötigerweise selbst schwer. Der Post SV konnte daraus Nutzen ziehen, indem er die Räume leichter verengen und besser klären konnte. Die Abwehr der Gäste konnte sich so stabilisieren und wurde durch gelegentliche Konter entlastet. Kurz vor Schluss verwandelte Sebastian Geppert einen Strafstoß zum 7:1. Unmittelbar darauf zappelte das Leder nach einer fast direkten Ecke in unserem Netz. Der Ball konnte am kurzen Pfosten nicht weggeschlagen werden und unser Torhüter dann den abgefälschten Ball aus Nahdistanz nicht mehr halten.
Mit einem dennoch sicheren Sieg konnte wir unsere derzeitige Spitzenposition untermauern. Der stark ersatzgeschwächte Gegner versuchte sein Bestes, spielte fair und engagiert. Klaffenbach zeigte in der erste Hälfte seine deutliche Überlegenheit, machte aber in der 2.Hälfte nicht genauso weiter und sich damit das Spiel leicht. Die Konzentration, Zielstrebigkeit und Konsequenz konnte nicht auf dem hohen Niveau der 1.Halbzeit gehalten werden. Das ist sicher bei diesem Halbzeitresultat etwas schwerer als sonst aber daran sollten wir arbeiten.

Torfolge:
1:0 Jakob Eckel (15.Min.)
2:0 Andre Voigt (22.Min.)
3:0 Sebastian Geppert (27.Min.)
4:0 Lukas Heyne (33.Min.)
5:0 Jakob Eckel (34.Min.)
6:0 Jakob Eckel (35.Min.)
6:1 Benjamin Böhl (57.Min.)
7:1 Sebastian Geppert (89.Min., Strafstoß)
8:1 Tom Mika (90.Min.)

Klaffenbach spielte mit: Christian Hänel / Sebastian Geppert / Karl-Philipp Uhlig / Niels Blahnik / Maximilian Lippmann / Andre Voigt (ab 65.Min. Julian Weis) / Lukas Heyne / Vasilii Fedorov (ab 75.Min. Sebastian Golle) / Jakob Häußler / Paul Munzert (ab 60.Min. Lukas Bennewitz) / Jakob Eckel

Autor: Jürgen Beck

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Saller Vereinsshop