Montag , 10 Dezember 2018
Vereins-News-Ticker
Startseite » 2. Mannschaft » 2. Herren: Mit einem Heimsieg in die Winterpause
2. Herren: Mit einem Heimsieg in die Winterpause

2. Herren: Mit einem Heimsieg in die Winterpause

Am Sonntag, zum letzten Spiel vor der Winterpause, hatten wir die dritte Vertretung von BSC Rapid Chemnitz zu Gast. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten unbedingt als Tabellenführer überwintern. So begann unser Spiel sehr schwungvoll und nach Vorarbeit von Marcel Keßler, gab David Stephan schon in der ersten Spielminute einen Warnschuss ab. Wir ließen den Ball gut laufen und drängten unseren Kontrahenten tief in die eigene Hälfte. Als dann Andre Voigt den gut positionierten David Stephan im Strafraum fand, konnte dieser uns mit einem abgefälschten Schuss früh in Führung bringen. Das Spiel war noch keine 10 Minuten alt, da hatten wir die Riesenchance zu erhöhen. Andre Voigt startete nach einer kurz ausgeführten Ecke in den Strafraum und nach zwei guten Körpertäuschungen wurde er sehr rüde von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter schoss wie gewohnt Rene Seltmann, dieser fand aber zum ersten Mal in dieser Saison seinen Meister. Mit einer guten Parade hielt der Gästetorwart seine Mannschaft im Spiel. Trotz des Fehlschusses war es auf dem Platz ein unverändertes Bild, wir spielten ganz gefällig und erarbeiteten uns Chancen. Erst verzog David Stephan knapp, dann scheiterte Marcel Keßler am Torwart. Als dann Marcel Keßler den Gästetorwart das Nachsehen gab, entschied der souveräne Schiedsrichter Frank Lehmann auf Abseits. Nach etwa 20 Minuten schlichen sich die ersten Fehler bei uns ein und wir verloren nach und nach den Faden. Die Kicker von Rapid wurden mutiger und waren spätestens ab der 30. Minute die bessere Mannschaft auf dem Feld. Nach ersten Torannäherungen hatten wir dann mächtig Glück, dass nach einem guten Schnittstellenpass ein Schussversuch nur an die Latte ging und der Nachschuss aus aussichtsreicher Position nicht im Tor untergebracht werden konnte. Kurz darauf erzielten unsere Gäste dennoch den Ausgleich. Ein langer Ball landete bei Mario Nowak, der sich gekonnt im Strafraum durchsetzen und locker einschieben konnte. Nach dem Ausgleich waren unsere Gäste der Führung näher als wir, bis kurz vor dem Pausenpfiff eine verunglückte Flanke von Marcel Keßler über den Torwart ins Tor segelte. So gingen wir durchaus mit einer etwas glücklichen Führung in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte begannen wir dann wieder schwungvoll und zogen es diesmal bis zum Schluss durch. Wir pressten jetzt wieder sehr früh und zwangen unseren Gegner immer wieder zu Fehlern. Auch im Ballbesitz waren wir wieder sicherer und konnten uns oft bis zum Strafraum gut durch kombinieren. Der gut aufgelegte Gästetorwart konnte jedoch erst mal nicht überwunden werden. Rene Seltmann`s gut geschossenen Freistoß konnte er genauso wie Marcel Keßler`s Abschluss abwehren. Erik Leibiger köpfte kurz darauf knapp neben den Kasten. In der 65. Minute brach Andre Voigt aber dann den Bann. Gut eingesetzt vom eingewechselten Felix Fromman blieb er vorm Tor cool und baute die Führung aus. Nur fünf Minuten später verpassten gleich mehrere Spieler einen langen Einwurf abzuwehren, David Stephan nutzte die Fehlerkette und erhöhte trocken. In der nächsten Situation landete nach gutem Pressing ein Pressball bei Andre Voigt, dieser lies noch einen Gegenspieler aussteigen und schoss den Ball locker ins Tor hinein.
Zehn Minuten vor dem Ende konnten wir noch einen Konter sauber vortragen. Nach Balleroberung in der eigenen Hälfte, setzte Felix Fromman rechts Andre Voigt schön in Szene. Dieser drang in den Strafraum ein und spielte mit viel Übersicht vor dem Torhüter den Ball quer auf Marcel Keßler. Der bedankte sich mit seinem zweiten Treffer.
Mit diesen verdienten Heimsieg konnte wir die Tabellenführung verteidigen und können mit gutem Gewissen in die Winterpause gehen.

Torfolge:
1:0 David Stephan (05. Minute)
1:1 Mario Nowak (32. Minute)
2:1 Marcel Keßler (42. Minute)
3:1 Andre Voigt (65. Minute)
4:1 David Stephan (70. Minute)
5:1 Andre Voigt (72. Minute)
6:1 Marcel Keßler (79. Minute)

Aufstellung: Felix Schaarschmidt, Kai Lappöhn, Phillip Schumann, Rene Seltmann, Erik Leibiger (ab 82. Min. Kevin Schreiner), Hannes Kauschke, Maik Loske, Marco Straube (ab 16. Min. Dennis Krakovsky, ab 45. Min. Felix Fromman), Andre Voigt, Marcel Keßler, David Stephan

Autor: Torsten Schulz

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Saller Vereinsshop