Startseite » 2. Mannschaft » 2. Herren: Einen Punkt aus der Fremde
2. Herren: Einen Punkt aus der Fremde

2. Herren: Einen Punkt aus der Fremde

Am Samstag waren wir bei der zweiten Vertretung der VTB Chemnitz zu Gast. Wir fanden super ins Spiel, konnten den Gegner mit gutem Pressing früh zu Fehlern zwingen. So war es dann auch nach vier Minuten, als der Ball das erste mal im Netz lag. Felix Fromman setzte links Hannes Kauschke gut in Szene, dessen Schnittstellenpass auf Marcel Keßler war jedoch ein bisschen zu lang. Der Torwart des Gastgebers konnte  den Ball kurz vor Marcel erobern, ging jedoch mit dem Ball am Fuß ins Dribbling und vertändelte den Ball. Andre Voigt war es egal und er schob den Ball locker ins leere Tor. Wir blieben nach der Führung gleich daran, dem nächsten Angriff über die linke Seite folgte eine gute Flanke von Hannes Kauschke, diese fand im Strafraum David Stephan, dessen Schuss vom Torwart jedoch gut gehalten wurde. Wir pressten weiter früh und zwangen den Gastgeber immer wieder zu Rückpässen, in einem von denen konnte Felix Fromman Hineinspritzen, am Torhüter vorbei gehen und die Führung ausbauen. So wähnten wir uns nach acht druckvollen Minuten und zwei derben Schnitzern des Gegners auf der Siegerstraße. Jeder machte nun einen Schritt weniger, die Pässe wurden nun lässiger und unsauberer gespielt. Dem verunsicherten Gastgeber kam das sichtlich entgegen, fanden sie nun durch gelungene Aktionen immer besser ins Spiel hinein. So kamen sie nach 20 gespielten Minuten das erste mal richtig gefährlich vor unseren Kasten. Eine Flanke von der rechten Seite fand einen völlig allein gelassenen Angreifer im Strafraum. Dessen Kopfball verfehlte das Tor nur knapp. Kurz darauf hatten wir noch die Gelegenheit die Führung auszubauen. Sergej Cepurkov schickte Felix Fromman mit einem Steilpass auf die Reise, frei durch scheiterte er jedoch am mittlerweile sicheren Schlussmann des Gastgebers. Der anschließende Eckball fand David Stephan, dessen Schuss ging knapp neben das Tor. Das war es dann aber auch schon von uns, fortan hatten wir gegen einen erstarkten Gegner große Probleme. Dieser belohnte sich dann mit zwei Treffern aus drei ganz dicken Gelegenheiten. Nach einem langen Ball und einer Schlafeinlage unserer Hintermannschaft, war Mirko Heinrich frei durch und traf zum Anschluss. Wenig später spielten sie sich fast ungestört zentral bis in den Strafraum, dort konnte Max Krakovsky mit einer sehr guten Parade den Ausgleich noch verhindern. Mit einem ähnlich vorgetragenen Angriff über die Mitte, sicherte sich der Gastgeber kurz vor der Halbzeit dann den verdienten Ausgleich. Der Pausenpfiff verhinderte vielleicht noch Schlimmeres, da der Gastgeber gut aufspielte und wir völlig von der Rolle waren. Mit Wiederanpfiff war der Wille spürbar, diese Nachlässigkeiten der ersten Hälfte vergessen zu machen. 15 Minuten Dauerdruck mit großartigen Gelegenheiten sollten folgen. Felix Fromman nach langem Ball frei durch, scheiterte am Torwart. Maik Loske setzte freistehend einen Kopfball über das Tor. Andre Voigt, Felix Fromman und Marcel Keßler verfehlten nacheinander aus guter Position knapp das Tor. David Stephan`s 20 Meter-Hammer segelte knapp am Kasten vorbei. Unbelohnt von unserer Druckphase gelang es nun dem Gastgeber sich wieder ein bisschen mehr zu befreien. Bis zur Schlussphase war es dann ein gutes und offenes Kreisklassespiel. Wir hatten noch einige gefährliche Aktionen und ein paar gute Abschlüsse, aber auch der Gastgeber blieb mit Kontern gefährlich und konnte noch ein paar Abschlüsse verbuchen. Ein wenig  Glück hatten wir, dass der gute Schiedsrichter Martin Nestler bei zwei guten Angriffen des Gastgebers eine knappe aber wohl richtige Abseitsposition erkannte. In der Nachspielzeit, als wir alles nach vorne warfen, verpassten dann Maik Loske und Phillip Schumann in aussichtsreicher Position den Siegtreffer zu erzielen.  Aufgrund der zahlreichen Chancen in der zweiten Hälfte, hätten wir das Spiel gewinnen müssen. Völlig unverdient ist das Unentschieden aber auch nicht. Zum einen sind wir nach der frühen Führung zu lässig aufgetreten, zum anderen haben die Spieler der VTB Chemnitz 2  Moral bewiesen und sind nach den zwei Rückschlägen zurück gekommen.

Torfolge: 0:1 Andre Voigt (4. Minute) | 0:2 Felix Fromman (8. Minute) | 1:2 Mirko Heinrich (35. Minute) | 2:2 Kevin Meinecke (45. Minute)

Aufstellung: Max Krakovsky, Kai Lappöhn, Rene Seltmann, Marcel Uhlig, Felix Fromman,       Marcel Keßler ( ab 70.Min. Phillip Schuhmann), Andre Voigt , Sergej Cepurkov, Hannes Kauschke (ab 51. Min. Maik Loske), Kevin Schreiner, David Stephan (ab 78. Min. Dennis Krakovsky)

Autor: Torsten Schulz

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Saller Vereinsshop