Startseite » 2. Mannschaft » 2. Herren: Auswärtssieg entscheidet Meisterschaft
2. Herren: Auswärtssieg entscheidet Meisterschaft

2. Herren: Auswärtssieg entscheidet Meisterschaft

Am Sonntag waren wir bei der dritten Vertretung des VFL Chemnitz Gast. Der Erste beim Zweiten hieß es also. Zu Spielbeginn war sofort zu erkennen, dass beide Mannschaften diese Saison berechtigt dort oben mitmischen. Beide Mannschaften agierten sehr diszipliniert, mit viel Laufbereitschaft und großem Einsatz. Das Spiel fand fast ausschließlich im Mittelfeld statt. Bis zur zehnten Spielminute gab es für beide Mannschaften keine nennenswerten Torchancen. Dann war es ein grober Abwehrfehler und eine gewaltige Willensleistung, die uns die Führung bescherte. Nach einem Standard konnten wir den Ball aus dem eigenen Strafraum klären. Der Ball landete links außen bei David Stephan, der unter Druck auch erst einmal auf Nummer sicherging und den Ball zentral in einen von uns unbesetzten Raum schlug. Dort stand nur ein Verteidiger des Gastgebers, der völlig unbedrängt den Ball nicht unter Kontrolle brachte. Nun konnte der nach der ersten Klärung aus dem eigenen Strafraum durch gesprintete Maik Loske den Verteidiger unter Druck setzen. Als sich der Verteidiger auf sein Tor zulaufend doch entschied den Ball zu klären, haute sich Maik mit vollem Einsatz rein. Beide Spieler lagen nach dem Pressball am Boden, der Torhüter eilte heraus und wollte den Ball klären, doch Maik depürte ihn, als er noch am Boden liegend den Ball am Torwart vorbei ins Tor schob. Dieses Tor und wahrscheinlich die Art und Weise des Zustandekommens, gab uns nun auch mehr Mut offensiv mal Risiko zu gehen. So konnten wir uns einige Abschlüsse erarbeiten. Den besten hatte der an diesem Tag stark mannschaftsdienlich spielende Andre Voigt nach gutem Zuspiel von David Stephan. Maximal ein paar Zentimeter fehlten bei seinem Abschluss. Der Gastgeber bot uns trotzdem ordentlich Parole und hatte in der 30. Minute den Ausgleich auf dem Fuß. Nach Balleroberung spielten sie schnell heraus auf ihre linke Seite, den Rückpass platzierte der heraneilende Angreifer jedoch neben das Tor. Bis zur Halbzeit war es weiterhin eine sehr umkämpfte Partie, in der wir es jedoch dann versäumten, den Vorsprung aus zu bauen. Nach einem klasse Angriff über David Stephan und Marcus Lasch, tauchte Hannes Kauschke frei vorm Tor auf. Sein Schuss mit dem Außenrist verfehlte jedoch knapp das Tor. So ging es mit einer knappen, jedoch verdienten Führung in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte nahmen wir gleich wieder Fahrt auf. Hannes Kauschke`s Hammer aus 20 Metern konnte der gute Schlussmann Sebastian Thieme gerade so noch über die Latte lenken. Sergej Cepurkuv scheiterte nach eigener Balleroberung und Sololauf ebenfalls an einem starken Reflex von Sebastian Thieme, den Nachschuss schob Marcus Lasch neben das Tor. Nach einem Eckball von Torsten Härtig war es wieder Segej Cepurkov der die Führung hätte ausbauen können. Sein Kopfball flog aber knapp am Pfosten vorbei. Nachdem wir es verpasst hatten den Vorsprung auszubauen und der Gastgeber dann Mitte der zweiten Hälfte eine riesige Kontermöglichkeit hatte, besannen wir uns dann mehr und mehr das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Defensiv arbeiteten wir bis zum Schlusspfiff gut und ließen keine klare Chance mehr zu. Selber hatten wir in Person David Stephan und Marco Straube noch zwei gute Möglichkeiten das Spiel vorzeitig zu entscheiden. In einem guten Kreisklassespiel gingen wir als knapper, aber verdienter Sieger vom Platz. Mit dem Dreier haben wir unser großes Saisonziel erreicht. Zwei Spieltage vor Saisonende sind wir mit 8 Punkten Vorsprung nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Glückwunsch an die Jungs, die harte Arbeit hat sich ausgezahlt!

Torfolge: 0:1 Maik Loske (10. Minute)

Aufstellung: Felix Schaarschmidt, Maik Loske, Kai Lappöhn, Marcel Uhlig, Rene Seltmann, Marco Straube (ab 88. Min. Dennis Krakovsky), Sergej Cepurkov, Marcus Lasch (ab 56. Min. Torsten Härtig), Hannes Kauschke, Andre Voigt, David Stephan (ab 83. Min. Cedric Malek)

Autor: Torsten Schulz

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Saller Vereinsshop