Startseite » 1. Mannschaft » 1. Herren: Niederlage in Oberlungwitz
1. Herren: Niederlage in Oberlungwitz

1. Herren: Niederlage in Oberlungwitz

Das wichtige Auswärtsspiel in Oberlungwitz konnte durch uns nicht gewonnen werden. Mit 3:0 fiel das Ergebnis aber deutlich zu hoch aus.

Wir brauchten etwa eine Viertelstunde, um uns an den etwas holprigen Rasen zu gewöhnen. Schon in der 5.Minute gelang es dem Team eine Eingabe vor das gegnerische Tor zu bringen, da innen aber niemand lauerte, brachte diese aber keine unmittelbare Gefahr. Anders dagegen in der 17.Minute. Jakob Eckel konnte allein auf das Tor der Gastgeber durchbrechen. Er entschloss sich für einen straffen Schuss, der aber deutlich daneben ging, weil der Ball auf dem unruhigen Rasen  etwas versprang. Nur eine Minute später deuteten die Oberlungwitzer ihre Schnelligkeit bei Kontern an. Über rechts gingen sie auf und davon und brachten eine flache Eingabe herein. Glück für uns, dass der einschussbereite Spieler am langen Pfosten nicht mehr kontrolliert an den Ball herankam. Auch in der 36.Minute gelang es den Gastgebern, diesmal über links, in unseren Strafraum vorzudringen. Sie spielten diesen Konter aber zu umständlich aus, so dass wir letztendlich noch eingreifen konnten und die Situation klärten. Insgesamt zeigte Klaffenbach das bessere Aufbauspiel, ohne aber klare Torsituationen herausspielen zu können.

Unmittelbar nach Wiederbeginn gelangte ein verunglücktes Zuspiel zum lauernden Nils Leuschner, der sofort schoss. Sein geschlenzter Innenspannstoß senkte sich unhaltbar in unser Tor. Mit der nunmehrigen Führung im Rücken spielte der OSV sicherer und deutlicher auf Zeit. Klaffenbach musste kommen und versuchte das natürlich auch. Unserem Aufbauspiel mangelte as aber an Präzision und Zielstrebigkeit. Der Gastgeber konnte immer wieder zerstörend eingreifen und machte das aus einer massiv stehenden, kopfballstarken Innenverteidigung und kompromißlosen Außenverteidigern gut. Ab der 75.Minute verstärkten wir unsere Angriffsbemühungen. Es kamen aber zu wenig Impuse aus dem Mittelfeld, das auch nicht entscheidend nachrückte, um einen größeren Druck aufzubauen. So wurde die gegnerische Abwehr nicht zu entscheidenden Fehlern gezwungen, die wir hätten ausnutzen können. Die beiden Treffer in der Nachspielzeit waren nur noch Makulatur, verfälschten aber das Spielergebnis schon etwas.

Es gelang uns nicht die Punkte in Oberlungwitz zu erkämpfen, weil wir uns nicht entscheidend durchsetzten und unsere bessere Spielanlage in konkrete, hochklassige Torchancen ummünzen konnten. Es fehlte uns an Präsenz im Mittelfeld und die individuelle Klasse unserer Spieler verpuffte zu sehr in immer wieder notwendigen Ballbehauptungsaktionen, die unseren Spielern letztendlich die Kraft und Motivation raubten.

Am nächsten Wochenende ist mit  Reichenbach ein wahrscheinlich noch stärkerer Gegner bei uns zu Gast. Hier gilt es erneut für alle Spieler an ihr Leistungslimit heranzugehen, konzentriert zu bleiben aber auch den Spaß am Fußball nicht zu vergessen. 

Torfolge: 1:0 Nils Leuschner (48.Min.) | 2:0 Erik Wüstner (90.+2 Min.) | 3:0 Nils Leuschner (Strafstoß, 90.+3 Min.)

Klaffenbach spielte mit: Max Tröger / Chris Haustein / Sebastian Geppert /  Manuel Klötzer (gelb) /  Jakob Häußler (ab 83.Min. Daniel Fudel) / Michael Münnich / Paul Munzert (ab 77.Min. David Wildenhain) / Maximilian Lippmann / Vasilii Fedorov / Niklas Domke / Jakob Eckel   

Autor: Jürgen Beck

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Saller Vereinsshop