Startseite » 2. Mannschaft » 2. Herren: Niederlage in Adelsberg
2. Herren: Niederlage in Adelsberg

2. Herren: Niederlage in Adelsberg

Am Sonntag waren wir bei der SG Adelsberg zu Gast. Beide Mannschaften traten von Beginn an sehr diszipliniert auf. Obwohl beide Teams ein hohes Tempo anschlugen, gab es in der ersten Hälfte kaum gefährliche Abschlüsse. Spannend auf den Fehler wartend, bearbeiteten und beackerten sich die Jungs zwischen den Strafräumen. Gefahr vorm Tor herrschte nur bei Standards. Die erste nennenswerte Torchance hatten wir dann in der 25. Spielminute. Nach einem Eckball und kurzem Gewühl im Strafraum, vollendete Maik Loske mit einem strammen Schuss. Leider fand sein Treffer wegen vermeintlichem Handspiel vom guten Schiedsrichter keine Anerkennung. Acht Minuten später fand David Stephan beim Eckstoß wieder Maik Loske, den Kopfball konnte der gegnerische Torwart jedoch problemlos abwehren. Die Adelsberger tauchten dann kurz vor der Halbzeit das erste Mal gefährlich vor unserem Tor auf. Nach Balleroberung und schnellem Tempogegenstoß, verfehlte der generische Angreifer sein Ziel nur knapp. So blieb das Spiel bis zur Halbzeit torlos. Mit mehr Schwung kamen die Gastgeber dann aus der Kabine. Es waren gerade fünf Minuten im zweiten Durchgang gespielt, da fand ein langer Ball einen adelsberger Angreifer, dessen guten Schuss Max Tröger gerade noch um den Pfosten lenken konnte. Wir standen aber weiterhin sehr diszipliniert, verschoben gut im Kollektiv und machten dem Gastgeber das Leben schwer. Nach gut einer Stunde fanden die Adelsberger wieder eine Lücke in unserer Abwehr und prüften Max Tröger erneut. Den sicher gehaltenen Ball brachte er schnell wieder ins Spiel und nach grobem Abwehrfehler startete Karl-Philipp Uhlig frei durch. Im eins gegen eins behielt der Torwart des Gastgebers die Oberhand und den Nachschuss setzte David Stephan neben das Tor. In der 64. Spielminute war es dann Robin Müller, der mit einem sehenswerten Fernschuss die Gastgeber in Führung schoss. Nach einem kurz ausgeführten Eckball, schlenzte er den Ball vom linken Strafraumeck unhaltbar ins Tor. Bis zu diesem Zeitpunkt agierten wir zwar auf Augenhöhe, doch zeichnete sich so langsam ein Kräfteschwinden bei uns ab. Wir betrieben großen Aufwand, um die Adelsberger vom Tor fern zu halten, mussten aber mit andauernder Spielzeit Tribut zollen. Bemühungen nach vorne, um den Ausgleich zu erzielen waren zwar da, jedoch kamen wir kaum konstruktiv bis zum gegnerischen Strafraum. Die Gastgeber standen sehr sicher und fanden bei uns nun vermehrt Lücken. So fanden sie nach 72 Minuten mit einem schönen Schnittstellenpass den ehemaligen Klaffenbacher Lukas Bennewitz. ihm versagten in aussichtsreicher Position jedoch die Nerven. Kurz darauf brachte Max Tröger den Gastgeber zur Verzweiflung, als er bei einer Doppelchance beide Male die Oberhand behielt. Kurz vor dem Spielende verpassten die Adelsberger noch zweimal in aussichtsreicher Position, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Richtige Spannung kam aber nicht mehr auf, da wir mit den Kräften am Ende waren. So fuhren die Adelsberger einen verdienten Dreier ein und unterstrichen in der zweiten Hälfte auch ihre Aufstiegsambitionen. Wir müssen jetzt schauen, dass wir das Positive aus dem Spiel mitnehmen und uns weiterhin durch harte Arbeit verbessern.

Torfolge: 1:0 Robin Müller (64. Min.)

Aufstellung: Max Tröger, Daniel Neubert, Kevin Schreiner, Hannes Kauschke, Marcel Uhlig, David Stephan (ab 83. Min. Torsten Härtig), Maik Loske, Dennis Krakovsky, Karl-Philipp Uhlig (ab 67. Min. Torsten Oehme), Felix Fromman,
Marcus Lasch (ab 72. Min. Cedric Malek)

Autor: Torsten Schulz

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Saller Vereinsshop