Startseite » 1. Mannschaft » 1. Herren: 2:1 Niederlage gegen Schneeberg- Starke Teamleistung nicht belohnt
1. Herren: 2:1 Niederlage gegen Schneeberg- Starke Teamleistung nicht belohnt

1. Herren: 2:1 Niederlage gegen Schneeberg- Starke Teamleistung nicht belohnt

Im Auswärtsspiel bei Concordia Schneeberg waren wir wieder knapp an einen Punktgewinn dran. Es reichte am Ende trotzdem nicht ganz, weil wir einen Doppelschlag in der 66. und 68.Min. nicht mehr aufholen konnten. Die Mannschaft zeigte aber eine deutliche Reaktion gegenüber dem Germania-Spiel und konnte mit erhobenen Haupt vom Platz gehen. In der 7.Min. setzte Jakob Eckel schon ein erstes Signal mit seinem Schuss, den der Torwart jedoch noch zur Ecke abwehren konnte. Durch eine gute Abwehraktion rettete Chris Haustein in der 32.Min. zunächst noch vor einem einschussbereiten Schneeberger. In der 36.Minute zeigte der Schiedsrichter dann aber auf den Strafstoßpunkt. Im Kampf um den Ball hatte der zurückgeeilte Vasilii Fedorov auch den gegnerischen Spieler getroffen. Die 1:0 Führung machte das Spiel der Gastgeber aber weiterhin nicht sicherer und gefährlicher. Unsere Abwehr stand gut und das Spiel war verteilt.

Unmittelbar nach der Pause musste der Schiedsrichter, nach einem Foul an David Wildenhain, erneut auf den Strafstoßpunkt zeigen. Jakob Eckel verwandelte eiskalt zum Ausgleich. Als in der 55.Minute Daniel Fudel, nach einer David Wildenhain Eingabe, den Ball aus Nahdistanz an den Pfosten schoss, hatten alle den Torschrei schon auf den Lippen. Auch die 61.Minute brachte für die Grün-Weißen beim Kopfball von Niklas Domke noch eine gute Torchance. Doch in der 66.Min. konnten wir eine Eingabe über links letztendlich nicht verteidigen. Nach einem Mißverständnis an der Mittellinie waren wir links zu offen und die Eingabe konnte aus Nahdistanz verwandelt werden. Als nur 100 Sekunden später das 3:1 fiel, dass die Schneeberger schnell und clever herausspielten, war unsere gute Ausgangsposition leider dahin. Wir kämpften aber weiter um den erneuten Anschluß, der uns in der 88.Min. auch durch einen Kopfballheber von Jakob Eckel gelang. Mehr war aber gegen die in der 2.Halbzeit deutlich verbesserten Gastgeber nicht mehr möglich. Das Endresultat in der Nachspielzeit spielte dann auch keine Rolle mehr.

Die Mannschaft wies erneut nach, dass sie in der Lage ist in der Landesklasse mitzuhalten, wenn alle Spieler an ihre Leistungsgrenze gehen. Sobald aber kleine Fehler, unsauberes Zuspiel und Unkonzentriertheiten dazukommen, geht die Ordnung für einen Moment verloren und das bestrafen die Gegner in dieser Klasse gnadenlos. Vielen Dank auch unseren Fans, die im Bus mitgefahren waren für die tolle Unterstützung. Aber das Abbrennen von Pyro-Fackeln unterlasst bitte, auch wenn niemand gefährdet und nur unwesentlich belässtigt wurde. Am Sonntag sind wir in Stollberg zu Gast.

Torfolge: 1:0 Franco Stopp (36.Min. / Strafstoß) | 1:1 Jakob Eckel (48.Min. / Strafstoß) | 2:1 William Trültzsch (66.Min.) | 3:1 William Trültzsch (68.Min.) | 3:2 Jakob Eckel (88.Min.) | 4:2 William Trültzsch (90+3.Min.)

Klaffenbach spielte mit: Max Tröger / Dominik Weinberg / Chris Haustein / Maximilian Lippmann / Jakob Häußler / David Wildenhain (ab 70.Min. Lukas Heyne) / Paul Munzert / Niklas Domke / Daniel Fudel (ab 83.Min. Niels Blahnik) / Jakob Eckel / Vasilii Fedorov (gelb, ab 83.Min. Sadegh Ghanavati) 

Autor: Jürgen Beck

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Saller Vereinsshop