• Eric Pörsel

10. Platz der E2 bei der Mini-EM 2016 in Flöha

Am Pfingstsonntag stand in Flöha alles im Zeichen der kommenden Europameisterschaft. Dafür wurden im Vorfeld 24 Mannschaften im Losverfahren Nationen und Gruppen zugeteilt. Unsere E2 startete in der Gruppe A als Italien. Es spielten Jeremy, Michael, Luis, Milan, Kiran, Johann, Arthur, Nils und Anton.

Im ersten Spiel der Gruppenphase stand den Jungs mit Polen (SG Rotation Leipzig) ein starker Gegner gegenüber. Italien konnte eigentlich ganz gut dagegen halten, allerdings fiel dann in den Schlussminuten ein Tor für Polen zum Endstand von 1:0.

Nach etwa einer Stunde Pause hieß es dann Italien gegen Kroatien (TuS Weinböhla). Hier konnten sich unsere Jungs schon deutlich besser behaupten. Diesmal war das Spiel wesentlich konzentrierter, beide Mannschaften spielten auf gleichem Niveau. Allerdings konnten die herausgespielten Chancen nicht verwertet werden und wiederum kurz vor Abpfiff fiel das Tor für Kroatien. Somit ging auch das zweite Spiel verloren.

Die Pausen wurden kürzer und das Wetter etwas besser. Auch unsere Jungs kamen immer besser ins Turnier und im Spiel gegen Tschechien (VfB Zöblitz Pobershau), diesmal auf Kunstrasen, konnte sich Italien durchsetzen und gewann durch ein Tor von Johann mit 0:1.

Das Spiel gegen Frankreich (SV IKA Chemnitz) startete mit einem Tor für die Gegner bereits in den ersten Sekunden der Partie. Doch noch ehe die erste Spielminute beendet war, traf Luis zum Ausgleich. Drei Minuten später erhöhte Nils dann auf 1:2. Dies war auch gleichzeitig das Endergebnis.

Nach der Mittagspause und einer kurzen Turnierunterbrechung wegen eines Hagelschauers, stand das letzte Gruppenspiel auf dem Programm. Mit der Türkei (SV Olbernhau) hatten wir Punktegleichstand. Es ging darum, eine möglichst gute Ausgangsposition für die Platzierungsrunde zu erreichen. Entsprechend motiviert ging Italien in die Partie. Es war ein spannender Vergleich mit Chancen auf beiden Seiten. Durch ein Tor von Luis ging unsere Mannschaft in Führung und verteidigte diese bis zum Abpfiff. Damit beendeten wir die Gruppenphase mit dem dritten Platz.PlatzTeilnehmerPunkte1.Kroatien152.Polen123. Italien 94.Türkei65.Tschechien16.Frankreich1

In der Zwischenrunde spielten wir zunächst gegen den drittplatzierten der Gruppe C. Das war Albanien (Eintracht Erdmannsdorf/Augustusburg). Nachdem es innerhalb der Partie sehr spannend zuging und unsere Jungs sehr viel liefen, stand es zum Abpfiff 0:0. Im anschließenden Neunmeterschießen trafen Anton, Kiran und Nils. Da die Gegner zweimal verschossen und Jeremy einen gehalten hatte, gingen wir als Sieger vom Platz.

Im Spiel um Platz 9 mussten unsere Jungs gegen Belgien (Eiche Reichenbrand) ran. In dieser letzten Partie gaben sie noch einmal alles und Luis erzielte den Führungstreffer. Leider gelang es nicht dieses Ergebnis bis zum Schluss zu halten. In der letzten Spielminute fiel noch der Ausgleich. Und so stand das nächste Neunmeterschießen auf dem Programm. Der belgische Torwart konnte zwei unserer Schüsse parieren und konnte genauer treffen. Trotz der Treffer von Anton, Nils und Luis reichte es diesmal nicht und Italien beendete das Turnier auf dem insgesamt 10. Platz.

Das Finale der Mini EM bestritten die Mannschaften Wales (ESV Lok Chemnitz) und Island (TSV Flöha 1848). Den Titel konnte sich Island sichern.

Nachdem sich das Wetter schon den ganzen Tag von seiner wechselhaften Seite gezeigt und weder an Regen und Hagel noch an kaltem Wind gespart hatte, fand die Siegerehrung bei strahlendem Sonnenschein statt. Jeder Teilnehmer erhielt einen kleinen Pokal als Erinnerung. Unsere Jungs haben ein tolles Turnier gespielt und am Ende ein Top 10 Ergebnis erreicht. Es war für alle ein ereignisreicher Tag. #gallery-7 { margin: auto; } #gallery-7 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 20%; } #gallery-7 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-7 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen