• Eric Pörsel

FSV 1.: Mühsamer Zittererfolg gegen Blau-Weiß Chemnitz

Auswärts bei Blau-Weiß konnten wir einen mühevollen 2:1 Sieg einfahren. Das Klaffenbacher Spiel kam nicht so wie gewollt ins Rollen. Die Grün-Weißen spielten zunächst abwartend und sicher von hinten heraus. Erst in der 15. Minute hatten wir, mit dem Lattenkopfball von Martin Wiebel nach Eingabe von Chris Haustein, die erste Großchance. Schon eine Minute später  mußte unser Tormann Kai-Uwe Augustin nach einer Flanke mit Bravour retten. In der 19.Minute erzielte Maximilian Lippmann das 0:1 nach mustergültiger Vorarbeit von Vasilii Fedorov. Nach schönem Doppelpassspiel über rechts setzte sich Vasilii Fedorov durch und gab sauber von der Grundlinie zurück. Den straffen Schuss von Maximilian Lippmann konnte der Tormann der Gastgeber nicht halten. In der 25.Minute mußten wir unseren Torhüter nach einem Zusammenprall mit einem gegnerischen Spieler durch Claudio Wolf ersetzen. Klaffenbach hatte in der ersten Hälfte mehr Spielanteile. Das Spiel lief aber nicht so rund wie gewohnt. Im Mittelfeld wurde nicht sauber genug gespielt und die Laufarbeit war nicht ausreichend, um die motivierten Gastgeber zu Fehlern zu zwingen.

Zu Beginn der 2.Hälfte hätte der erfahrene Norbert Klipphahn den Ausgleich per Kopf erzielen können. Seinen Ball aus nicht einmal 5 Metern nahm unser Torwart mit einer wichtigen Glanzparade aber sicher. Blau-Weiß kam aber besser ins Spiel und drängte Klaffenbach in die eigene Hälfte. In der 63.Minute kamen sie an einen langen Ball nicht mehr ganz heran. Nach einer Ecke in der 67.Minute konnten sie aber jubeln. Aus Nahdistanz drückte Moritz Grundmann den Ball über die Linie. Klaffenbach wirkte etwas wie die Maus vor der Schlange. Wenn  in der 73.Minute der Schuss von Blau-Weiß nicht 50 cm neben das Tordreieck eingeschlagen hätte, dann wäre für die Gastgeber ein Sieg in erreichbare Nähe gerückt. Aber endlich besann sich Klaffenbach wieder seiner Mittel. Grün-Weiß wurde im Konterspiel stärker und zielstrebiger, hatte wohl auch mehr Kraftreserven und 2 gute Einwechsler. In der 77.Minute erzielte Marcel Keßler mit einem sehenswerten Vollspannschuss nach Freistoß den entscheidenden Treffer. In der 89.Minute scheiterte der zweite Einwechsler, Eric Frank, nur knapp am Torerfolg. Der herauslaufenden Torwart konnte dem Ball nur noch hinterherschauen, der am langen Pfosten vorbeirollte.

Dieser mühevolle Sieg offenbarte doch einige Probleme, die bis zum nächsten Punktspiel in 14 Tagen abgestellt werden müssen. Nächste Woche sind wir zum Pokalspiel in Mittelbach bei Grüna-Mittelbach 2.

Torfolge: 0:1 Maximilian Lippmann (19.Min.) 1:1 Moritz Grundmann (67.Min.) 1:2 Marcel Keßler (77.Min.)

Klaffenbach spielte mit: Kai-Uwe Augustin (ab 25.Min. Claudio Wolf) / Martin Wiebel / Chris Haustein / Dominik Herrmann / Niels Blahnik / Maximilian Lippmann / Michael Münnich / Andre Voigt (ab 73.Min. Marcel Keßler) / Marcus Schenk (ab 61.Min. Eric Frank) / Jakob Eckel (gelb) / Vasilii Fedorov

Autor: Jürgen Beck

Spielbericht Blau-Weiß Chemnitz

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wollen Sie Sponsor, Spieler oder Schiedsrichter werden?

Oder haben Sie Fragen, Hinweise oder ein anderes Anliegen?

FSV Grün Weiß Klaffenbach

info@fsv-klaffenbach.de

Adorfer Straße 10

09123 Chemnitz

  • Facebook
  • Instagram

© 2020 FSV Grün Weiß Klaffenbach e.V.