• Eric Pörsel

Klaffenbach enttäuscht nach 0:3 Heimniederlage gegen Adorf

Im ersten Heimspiel auf unserem Platz an der Adorfer Straße enttäuschten wir unsere Fans und uns selbst auf ganzer Linie. In diesem wichtigen Spiel wirkten wir wie gelähmt und hatten von Anfang an Lücken in unserer Abwehr zu stopfen. Adorf agierte schnell, zielstrebig und scharf. Die Gäste begannen ohne Abtastphase das Spiel zu beherrschen. Schon nach 2 Minuten musste unser Torwart eingreifen und konnte den Schuss zur Ecke abwehren. Nach 17 Minuten parierte er einen Seitfallzieher und Karl Philipp Uhlig konnte in höchster Not den Nachschuss abblocken. Immer wieder rissen die Adorfer Lücken in unsere Abwehr. Die Zuordnung klappte nicht wie gewünscht, so dass sogar Stürmer hinten aushelfen mussten. In der 20.Min. fiel folgerichtig das 0:1, als der Torschütze zu spät angegriffen wurde und relativ unbedrängt von der Strafraumgrenze schießen konnte. In der 29. Min. drang jedoch endlich einmal ein Klaffenbacher in den Gästestrafraum ein und wurde nicht regelgerecht angegriffen. Die gut pfeifende Schiedsrichterin zeigte sofort auf den Punkt. Doch Torsten Schulz konnte nicht verwandeln. Der Ball sprang jedoch zurück und der herauseilende Torhüter der Gäste foulte den einschussbereiten Torsten Schulz. Ein erneuter Strafstoß war die Folge. David Wildenhain trat an und der gelernte Stürmer Steve Bigenski im Tor parierte erneut. Hier hätte das Spiel noch einmal einen anderen Verlauf nehmen können. Doch als nach einem Freistoß von halblinks erneut Andreas Lettau hochstieg und per Kopf unhaltbar verwandelte, stiegen die Chancen der Gäste auf einen Auswärtssieg beträchtlich. Nach der Pause wollten wir endlich mit dem Wind mehr Druck machen und hinten nichts mehr zulassen. Der Rückpass nach einem Dribbling und der darauffolgende straffe Schuss in unser Tor in der 48.Min. erstickte aber unsere Bemühungen im Ansatz. Zwar hatten wir dann eine kurze Phase, in der wir etwas Druck machen konnten. Auch einige Chancen durch Marcel Keßler hätten eine Resultatsverbesserung bringen können. Doch Adorf spielte clever die Zeit herunter und ließ wenig Torraumszenen zu. Diese Pleite kurz vor den beiden Spielen gegen Neukirchen sollte uns endlich die Augen öffnen, für unsere derzeitige Situation. Wir können besser spielen und müssen das in den folgenden Partien beweisen.

Torfolge: 0:1 Andreas Lettau (20.Min.) 0:2 Andreas Lettau (36.Min.) 0:3 Felix Beinenz (48.Min.)

Klaffenbach spielte mit: Tilo Schumann / Danny Wildenhain (ab 63.Min. Maik Loske) / Niels Blahnik / Sven Riedel / Daniel Neubert (gelb, ab 46.Min. Kai Lappöhn) / Karl-Philipp Uhlig / Andre Voigt / David Wildenhain / Marcel Keßler / Torsten Schulz / Phil Schäfer (ab 46.Min. Marcus Schenk) // Dominik Herrmann (gelb)

Autor: Jürgen Beck


[Zeige eine Slideshow]

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wollen Sie Sponsor, Spieler oder Schiedsrichter werden?

Oder haben Sie Fragen, Hinweise oder ein anderes Anliegen?

FSV Grün Weiß Klaffenbach

info@fsv-klaffenbach.de

Adorfer Straße 10

09123 Chemnitz

  • Facebook
  • Instagram

© 2020 FSV Grün Weiß Klaffenbach e.V.