• Eric Pörsel

Letztes Heimspiel mit Sieg gekürt – 5:1 gegen BSC Rapid Chemnitz 2.

Im Heimspiel gegen die 2.Mannschaft des BSC Rapid aus Kappel errangen wir einen sicheren 5:1 Sieg. Klaffenbach dominierte die Partie über die gesamte Spielzeit, machte vorerst aber wenig aus ihren Chancen.Zur Halbzeit stand es erst 1:0. In der 2.Minute gab es für Klaffenbach die erste gute Möglichkeit. Michael Münnich setzte Chris Beck über rechts schön ein, dieser ging auf und davon und spielte von der Grundlinie nach innen. Leider erreichte keiner unserer Stürmer diesen Ball. Das Tor für die Gastgeber in der 13.Minute war fast etwas kurios. Jakob Eckel erzielte es mit einem straffen Schuss aus super spitzem Winkel und der Gästetorwart war völlig überrascht. In der 15.Minute schoss Jakob Eckel noch einmal knapp über die Torlatte. Klaffenbach spielte sicher von Hinten heraus, nur vorn machten wir die Dinger nicht ´rein. Marcel Keßler kam 2 Meter vor der Torlinie an den Ball und brachte ihn noch über die Latte. Das sollte sich aber in der 2.Hälfte ändern. Doch in der 49.Minute konnte sich erst einmal Rapid in Szene setzen. Ein Spieler ging über rechts bis fast zur Grundlinie durch und flankte sauber herein. In der Mitte stand sein Stürmerkollege völlig frei und schob den Ball aus 2 Metern über die Torlinie. Nur 3 Minuten später zog erneut Jakob Eckel nach kurzem Solo von halbrechts ab. Seinen straffer Schuss konnte der Gästetorwart nicht parieren. Nachdem in der 60.Minute Marcus Schenk über halblinks einen Konter einleitete und seine Eingabe von Marcel Keßler verwandelt wurde, war eine Vorentscheidung gefallen. In der 64.Minute konnten die Gäste bei einem Freistoß noch einmal für etwas Gefahr sorgen. Unser Torhüter entschärfte aber auch diesen Schuss und bei Rapid war damit mehr oder weniger die Luft heraus. Mit vorerst 29 Punkten haben sie die Klasse erhalten und somit ihr Saisonziel erreicht. In der 69.Minute schraubte Marcel Keßler, nach dem schönsten Angriff des Tages, das Resultat auf 4:1. Über rechts wurde Nikolaj Hopp freigespielt, dieser flankte butterweich nach innen und unser Kapitän vollendete mit einem schönen Kopfball. Bei einem Torwartausflug des Gastgebers in der 87.Minute hätten die Kappler noch einmal verkürzen können. Sie brachten den Ball aber nicht im Gehäuse unter. In der 88.Minute setzte sich Jakob Eckel über rechts noch einmal gekonnt durch, Marcel Keßler schoss sofort, nachdem der Ball zu ihm kam und machte sein Drittes. Was ihm in der vorigen  Woche nicht gelang, schaffte er diesmal gleich dreifach. Gratulation!

Sein letztes Heimspiel bestritt auch Kai Lappöhn. In 350 Spielen in der 1.Mannschaft zeigte er stets vorbildliche Einsatzbereitschaft, Wettkampfhärte und stellte sich immer in den Dienst der Mannschaft. Sein unaufgeregtes, sicheres Stellungsspiel und sein gutes Tackling waren dabei, neben seiner Fähigkeit, sich stets genau einschätzen zu können, die Hauptmerkmale dieser Spielerpersönlichkeit. Auch vor und nach dem Spiel lief Kai Lappöhn oft zu großer Form auf und bereicherte das Vereinsleben kolossal. Im letzten Saisonspiel in Adorf werden wir ihn vom aktiven Fußballsport verabschieden.

Torfolge: 1:0 Jakob Eckel (13.Min.) 1:1 Sebastian Lößer (49.Min.) 2:1 Jakob Eckel (52.Min.) 3:1 Marcel Keßler (60.Min.) 4:1 Marcel Keßler (69.Min.) 5:1 Marcel Keßler (88. Min.)

Klaffenbach spielte mit: Kai-Uwe Augustin / Vasilii Fedorov / Kai Lappöhn (ab 62.Min. Nikolaj Hopp) / Niels Blahnik / Eric Frank / Marcus Schenk / Michael Münnich / Jakob Eckel / David Wildenhain / Marcel Keßler / Chris Beck

Autor: Jürgen Beck

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen