• Eric Pörsel

E2-Junioren: 0:6 Heimniederlage gegen Rabenstein

Am 26.09.2015 begrüßten unsere Jungs die Mannschaft der SG Handwerk Rabenstein 2 auf heimischem Rasen. Dass es kein einfacher 4. Spieltag werden würde zeichnete sich schon im Vorfeld ab. Durch den krankheitsbedingten Ausfall aller drei (!) Torwarte war eine deutliche Umstellung im Team notwendig. Für zusätzlichen Frust beim Trainer sorgte, dass fast alle Spieler zu spät zum Treffpunkt erschienen. Mit Johann im Tor liefen Nils, Arthur, Luis, Niclas und Anton auf. Als Wechselspieler standen Willy und Milan zur Seite. Die Unsicherheiten durch die Aufstellung konnte Rabenstein in den ersten beiden Minuten gleich nutzen und erzielte zwei Tore. Ganz langsam gewannen unsere Spieler etwas Vertrauen, aber Rabenstein war immer wieder in der Lage die Spielzüge durchzuziehen und traf bis zur 19. Minute noch weitere drei Mal. Kurz vor der Pause gelang es Nils in den gegnerischen Strafraum zu spielen, leider ging Milans Torschuss nur um Haaresbreite am Kasten vorbei.

Die zweite Hälfte der Partie stand Anton im Tor und Johann auf dem Rasen. Luis startete auch gleich zum Tor, allerdings wurde er von den Rabensteinern gestoppt. Bis zur 37. Minute hatten beide Teams Torchancen, welche nicht verwandelt wurden. Bei einer dieser Möglichkeiten stieß Luis mit dem Rabensteiner Torwart zusammen und musste verletzt den Platz verlassen. Es folgten weitere Angriffe auf beiden Seiten. Doch die Verteidiger und die Torwarte waren hoch konzentriert, sodass keiner den Ball über die Linie brachte. In der letzten Spielminute schaffte es dann Rabenstein noch ein Tor zu erzielen. Die Partie endete 0:6.

Es hat deutlich zu lange gedauert, bis die Jungs ins Spiel fanden und so gerieten sie früh in Rückstand. Trotz hohem Laufpensum und kämpferischen Einsatz war es den Klaffenbachern nicht vergönnt, das gegnerische Tor zu treffen und das Endergebnis wenigsten etwas zu verbessern. In einer Woche steht das letzte Spiel der Vorrunde an. Bis dahin sind hoffentlich alle Spieler wieder fit und einsatzbereit.

Autor: Antje Seifert

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen