• Eric Pörsel

Einsiedel vs. FSV 26.03.11

1 Punkt in Einsiedel

Am Samstag trafen wir in Einsiedel bei regnerischem Wetter auf einen von Minute zu Minute tiefer werdenden Platz auf die in Bestbesetzung spielende Victoria. Auch wir waren gut besetzt was sich jedoch bald ändern sollte. Einsiedel begann druckvoll die erste Chance hatten jedoch wir als nach einen Eckball in der 4. Minute Henne Liebers hochstieg und einen wuchtigen Kopfball ins Eck ansetzte der jedoch von einem Einsiedler Spieler mit viel Glück auf der Linie geklärt wurde. Im Gegenzug ein schneller Angriff und es stand 1:0 für Einsiedel. Dann der Schock für uns in der 10. Minute Ballannahme, schnelle Körberdrehung, Hexenschuss, Auswechslung von Henne Liebers. Unser Spielsystem war null und nichtig, Einsiedel drückte jetzt mächtig und Jan im Tor musste des Öfteren klären was ihm auch sehr gut gelang. Langsam kamen wir ins Spiel und in der 15. Minute war nach einem Eckball Müller Sven am langen Pfosten zur Stelle und Köpfte das Ding ein. Einsiedel spielte weiter schnell durchs Mittelfeld und über die außen nach vorne doch die entscheidenden Aktionen kamen von uns so auch in der 33.Minute als Falko Mauersberger auf und davon zog, super nach innen passte wo Neumann Sven mitgelaufen war und sicher einschob. Dann war Halbzeit. In der 52. Minute bekamen wir im Halbrechten Mittelfeld einen Freistoß zugesprochen den Neumi genau auf den Kopf von Steini zirkelte der ihn einnetzte. 3:1 für uns nun kam die Victoria ohne jedoch unser Tor zu Gefährten. So dauerte es bis zur 87. Minute und Einsiedel erzielte nach einen abgefälschten Schuss aus 18 Metern das 2:3, und wie Fussball so ist 89. Minute Freistoß in Höhe der Eckfahne für Einsiedel Kopfball 3:3 . Ärgerlich für uns so kurz vor Schluss den Sieg zu verschenken da wir auch in der zweiten Halbzeit gute Chancen hatten die wir konzentrierter ausspielen müssen und dann sicher das Ding ziehen , aber auch die Victoria hatte die Chancen nach ihren 1:0 auf 2:0 zu erhöhen so das ich mit etwas Abstand es für ein gerechtes Resultat zweier starker Mannschaften hallte . Am Ende möchte ich noch bemerken so wie ich es von der Libero Position beobachten konnte das an diesem Tag unser Kapitän Inge Barthold im hohen Alter von über 50 Jahren ein sensationell starkes Spiel zeigte Kampf , Übersicht und Spielwitz Respekt . Henne Gute Besserrung das du uns bald wieder helfen kannst im Kampf um den Klassenerhalt.

Es spielten : Schäfer, Scheffler, Müller, Mehnert, Kahl, Stein, Barthold, Liebers (ab 10.Min. Wächtler ), Wildenhain (ab 75.Min. Garitz ), Mauersberger, Neumann s.

Nächste Woche Freitag 18.00 Uhr Heimspiel gegen Handwerk Rabenstein

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen