• Eric Pörsel

FSV vs. Sportfreunde 18.9.11

FSV Grün-Weiß Klaffenbach 2. : Sportfreunde Süd 2:1 (1):(0)

Torfolge: 1 : 0     41.min Alexander Kerndt 1 : 1     61.min 2 : 1     78.min Kai Uwe Augustin

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Thomas Klahme – Jörg Drechsel, Torsten Oehme, Martin Kreuz – Marco Ewald, Sven Scheffler (82. Erik Fischer), Alexander Kerndt, Marcus Lasch, Marco Straube –  Frank Becher (72. Rene Arnold), Kai-Uwe Augustin

Klaffenbach II. bezwingt spielstarke Sportfreunde

Am 4. Spieltag trafen die Grün-Weißen auf die spielstarken Sportfreunde Süd. Es wurde das erwartet schwere Spiel, in dem die Sportfreunde frühzeitig die Möglichkeit hatten in Führung zu gehen. Einen 20 m Freistoß musste unser ansonsten fehlerfrei agierende Torhüter Thomas Klahme prallen lassen, um im Anschluss 4 mal  hervorragend die Nachschüsse abwehren zu können. Erstaunlich, dass kein Klaffenbacher in der Lage war, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern. Von da entwickelte sich ein abwechslungsreiches Match mit sehenswerten Spielzügen auf beiden Seiten. Nach 25 Spielminuten schien die Führung der Gäste perfekt. Einen abgefangenen Angriff nutzt der Gegner zu einem schnellen Konter und der Angreifer stand völlig frei vor unserem Tor. Zum Glück versagten ihm die Nerven und platzierte seinen Abschluss aus 7 m neben das Gehäuse. Nur 5 Minuten später hatte Marcus Lasch auf der Gegenseite aus gleicher Position die Einschussmöglichkeit, vergab aber ebenfalls. In Minute 41. dann die Führung durch Alexander Kerndt. Einen scharfen Schuss von „Auge“ musste der Torhüter nach vorn abprallen lassen und Alex verwandelte  sicher. Auch in der 2. Spielhälfte erarbeiteten sich beide Teams mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen. Beide Torhüter verhinderten mit sehr guten Paraden aber den Treffer. Nach einem Eckball in der 61. Minute dann doch der Ausgleich, da die Zuordnung überhaupt nicht stattfand und die Sportfreunde mit sehenswertem Kopfball einnetzten. Glück für Klaffenbach in Minute 75. Der Schiedsrichter übersieht ein klares Abseits und Thomas muss Kopf und Kragen riskieren um die Gästeführung zu verhindern. 180 Sekunden später setzt sich „Arno“ auf der rechten Seite gekonnt durch, passt auf den in der Mitte freistehenden „Auge“ und behält die Nerven und vollendet zur 2:1 Führung. Von da an war das Spiel dann mit einigen verbalen und körperlichen „Freundlichkeiten“ auf beiden Seiten gespickt. Auch der unsicher wirkende Schiri trug nicht zur Spielberuhigung bei. Erst versagte er den Sportfreunden einen Handelfmeter, um anschließend den Grün-Weißen einen Foulelfmeter nicht zu geben. Beide Teams besaßen bis zum Schlusspfiff weitere Einschussmöglichkeiten, die aber allesamt nicht genutzt wurden. Am Ende vielleicht ein etwas glücklicher Sieg, den sich Klaffenbach schwer erarbeiten musste. Auch in der nächsten Woche wird es in Adelsberg nicht unbedingt leichter werden.

Autor: Jan Schäfer

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen