• Eric Pörsel

SGN vs. FSV 31.03.12

Niederlage in Neukirchen

Das zweite Spiel der Frühjahresrunde war auch zugleich der letzte Spieltag der Hinrunde. Uns erwartete der Vierte aus Neukirchen. Unter widrigen Bedingungen konnte man in Anbetracht der zuletzt starken kämpferischen Leistung optimistisch in Spiel gehen. Diese Hoffnung sollte sich jedoch im starken Wind schnell in Luft auflösen. Wir starteten schlecht in die Partie. Keine der beiden Mannschaften wusste spielerisch zu überzeugen, was aufgrund des Platzes auch nicht einfach war. Allerdings zeigte sich der Gegner aus dem Nachbardorf wacher und gedanklich immer einen Schritt schneller, was sich durch die gesamte erste Halbzeit zog. Nach sechs Minuten dann, sollte sich unsere Schläfrigkeit auch im Ergebnis widerspiegeln. Nach einem Einwurf in des Gegners Hälfte, rückten wir auf, sahen es aber nicht als notwendig an, einen Zweikampf zu führen und rannten erneut hinterher. Einen langen Pass in unseren Strafraum verwandelte Niclas beim Klärungsversuch in einen ekligen Rückpass, den Sebastian nicht festhalten konnte. Am Ende der Fehlerkette stand ein Neukirchener am Abpraller und konnte unbedrängt einschießen. Erst gegen Ende der ersten Hälfte zeigten wir uns bemühter und zeigten zwischenzeitlich auch verbessertes Passspiel. Allerdings kamen wir nur durch Fernschüsse zum Abschluss, da sich die dichte Abwehr der Neukirchener als standhaft erwies. Kurz vor dem Pausenpfiff hatten wir dann die beste Chance zum Ausgleich. Nach einem langen Ball stand Jannek frei im Strafraum, jedoch mit dem Rücken zum Tor. Der Drehschuss kullerte jedoch am langen Pfosten vorbei. In der Pause hieß es vor allem unsere Mannschaft aufzuwecken. Das Resultat war eine stark verbesserte Abwehrarbeit, die dem Gegner erst Chancen eröffnete, als man hinten weiter aufmachte. Zu unserem Glück, war Neukirchen in der Chancenverwertung zu ungenau. Bestrafen konnten wir dies allerdings nicht mehr. Insgesamt blieben für uns in der zweiten Halbzeit zwingende Tormöglichkeiten Mangelware. Es blieb beim 1:0.

Fazit: Bei schwierigen Bedingungen, die beiden Mannschaften das Spiel erschwerten, entscheiden die „weichen Faktoren“ das Spiel. Wäre man von Beginn an wacher und gedanklich schneller gewesen, wäre ein Punkt, wie die zweite Halbzeit beweist, möglich gewesen. Dies zeigten an diesem Tag die Neukirchener, die deshalb verdient gewannen.

Aufstellung: Sebastian Fischer – Niclas Lawrenz, Benjamin Iwaszkiewicz, Clemens Morgenstern (24. Linus Hipp/48. Martin Fischer) – Jasmin Gläser (48. Jannek Köhler) – Martin Fischer(40. Toni Harthung), Ben Burkhardt – Jannek Köhler (43. Lilly Freitag)

Autor: Marco Ullrich

0 Ansichten

Wollen Sie Sponsor, Spieler oder Schiedsrichter werden?

Oder haben Sie Fragen, Hinweise oder ein anderes Anliegen?

FSV Grün Weiß Klaffenbach

info@fsv-klaffenbach.de

Adorfer Straße 10

09123 Chemnitz

  • Facebook
  • Instagram

© 2020 FSV Grün Weiß Klaffenbach e.V.