• Eric Pörsel

VfB vs. FSV 3.4.11

6:5 Niederlage gegen VfB Fortuna 2.

In einem überaus interessanten Spiel konnten wir dem Favoriten bis in die letzte Spielminute alles abverlangen. Das war eine rasante Partie und die 3Euro Eintrittsgeld für die Zuschauer gut angelegtes Geld. In der 5. Min. gelang uns das 0:1 durch K. Lappöhn nach einer Ecke, die schön von R. Krämer per Kopf dem Torschützen zu gespielt wurde. Doch schon in der 12. Min. glich der Gastgeber durch einen Flatterball aus 35m aus. Nur 2 Min. später musste der VfB – Tormann einen Schuß von T. Schulz mit einer großen Parade über die Latte lenken, der nach einem schönen Angriffszug über David Wildenhain und E. Herrmann zustande kam. Doch auch Fortuna hätte in der 18. Min. per Kopfball eigentlich das 2:1 erzielen müssen, dieser ging jedoch nur um 1m vorbei. So kam es wie so oft, dass der Gegner dies bestraft. In der 26. Min. setzte sich M. Schenk auf der linken Seite trotz Foulspiels durch und passte sofort zu R. Krämer der den Ball mit der Fußspitze zum 1:2 ins die lange Ecke beförderte. VfB drückte nun vehement auf den Ausgleich und kam immer wieder vor unserem Tor zu Chancen. Doch unsere Abwehr hielt dagegen und hatte das Quäntchen Glück, so dass wir mit der 1:2 Führung in die Pause gehen konnten. Als wir in der 55. Min. durch T. Schulz den Vorsprung auf 1:3 ausbauen konnten, lag eine Überraschung in der Luft. Er traf aus kurzer Entfernung nach einer Ecke von David Wildenhain. Doch die kampfstarken und uns spielerisch überlegenen Gastgeber erzielten, nach einem unnötigen Freistoß vor unserem 16er, den Anschlusstreffer. Doch wiederum nur 60 Sekunden später erahnte David Wildenhain vor dem gegnerischen Strafraum ein Fehlabspiel und staubte eiskalt ab. In der 64. Min. setzte R. Krämer noch einen Kopfball nur knapp rechts neben das Tor. In der 75. Min. wurde M. Schenk leider so schwer verletzt, dass er nicht mehr weiter mitwirken konnte. Wir wünschen ihm gute Besserung. Diese kurze Schrecksekunden nutzte VfB aus und erzielte in der 77. Min. wiederum den Anschlusstreffer zum 3:4. Unsere Abwehr stand jetzt stark unter Druck, zumal wir auch noch K. Lappöhn auswechseln mussten, bei dem nach überstandener Krankheit nichts mehr ging. So fielen in der 84. Min. (Strafstoß) und der 85. Min. gleich zwei Treffer für die Gastgeber. Doch in der 88. Min. kamen wir über einen abgefälschten Freistoß von S. Neumann zum verdienten 5:5. Unsere Hoffnungen auf einen Punktgewinn wurden leider in der 90. Min. zunichte gemacht. Trotzdem kann das Team auf diese Leistung stolz sein. So kann man erhobenen Hauptes aus der Schlacht ziehen. Die Fehler werden wir analysieren und versuchen sie in den nächsten Spielen abzustellen. Dann werden auch mal wieder 3 Punkte für uns herausspringen.

Torfolge:

0:1 Lappöhn, K. (5. Min.) 1:1 Vogt, S. (12. Min.) 1:2 Krämer, R. (26. Min.) 1:3 Schulz, T. (55. Min.) 2:3 Götze, Chr. (58. Min.) 2:4 Wildenhain, David (59. Min.) 3:4 Weiß, M. (77. Min.) 4:4 Götze, Chr. (84. Min. Strafstoß) 5:4 Keßler, M. (85. Min.) 5:5 Fries, D. (88. Min. Eigentor) 6:5 Fries, D. (90. Min.)

Klaffenbach spielte mit: Kluge, T. / Loske, M. / Neumann, S. / Riedel, S. / Lappöhn, K. (ab 75. Min. Kerndt, A.) / Wildenhain, Danny / Herrmann, E. (ab 60. Min. Klötzer, M.) / Wildenhain, David / Schenk, M. (ab 70. Min. Vierke, K.) / Schulz, T. / Krämer, R.

Autor: Jürgen Beck

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen