• Eric Pörsel

VTB II vs. FSV 05.05.12

D-Junioren – Formtief?

Nachdem wir unsere eigene Messlatte mit den zwei vergangenen Spielen gegen Grüna und Rabenstein recht hoch gehangen hatten, sollte das Spiel gegen den VTB eigentlich die Bestätigung unserer aktuellen TOP – Form werden. Die ersten zwei Minuten nach dem Anpfiff sah es auch danach aus… der VTB spielte sehr stark auf, wir konnten gut kontern und Dennis erzielte bereits nach 130 Sekunden für uns das 1:0 Führungstor. So weit, so g… – das “gut” blieb uns buchstäblich im Hals stecken, denn der Gegner glich bereits 2 Minuten später aus und erhöhte den Druck auf unsere Mannschaft massiv. Doch unser Keeper Max machte seinen Job wieder einmal ausgezeichnet. Dies sollte eigentlich auch für die übrigen Jungs ein Ansporn sein, ihr Spiel wieder zu finden, doch irgendwie lief nichts so richtig zusammen. Einen hervorragenden Pass von Dennis in der 13. Minute auf den, direkt vor dem gegenerischen Tor stehenden, Felix vermochte dieser leider nicht zu nutzen und so lief das Spiel mehr schlecht, als recht…. In der 19. Minute ein ähnliches Bild: guter Pass von Tom auf Cedik – und……. Fehlanzeige! 6 Minuten später konnte sich Tom jedoch aufraffen, dank seiner spielerischen Qualitäten, vor das gegnerische Tor kämpfen und souverän abschließen. Die restlichen 5 Minuten bis zum ersehnten 2:1 Halbzeitpfiff hatten wir reichlich mit Abwehrarbeit zu tun… Zum Start der zweiten Halbzeit zeigte uns der TSV laufstark und sehr deutlich, dass auch noch mehr ging – (ein kleines Aufbäumen, nach 2 Minuten, erneut ein guter Pass von Dennis auf unseren Frontmann Felix, endete wieder im Nirvana) nützte nichts und kurz darauf stand es 2:2. Doch es kam noch dicker – bereits eine Minute später ging der Gegner in Führung. — Ausgeträumt?— Dem weiteren Spielverlauf nach zu urteilen: Ja! Unserem Spiel fehlte es an Lauffreude, Einfallsreichtum und Willenskraft. Die logische Schulssfolgerung: eine Abwehrschlacht! Lediglich Dennis konnte sich noch einmal loseisen und in den Kampf stürzen… -er wurde prompt belohnt! Der 3:3 Ausgleich in der 57. Minute!!!! Die restlichen 4 Minuten (incl. 1 Min. Nachspielzeit) ging nicht nur der Puls unserer Mannschaft auf mindestens 140 – kurz vor dem Abpfiff gab es dann schließlich noch einen Eckstoß für unsere Jungs: Tom tritt hervorragend – aber der Ball geht im Getümmel unter……. Fazit: Leider haben wir bei dieser Begegnung den Großteil der Arbeit auf sehr wenige Schultern verteilt. Nur diesen Spielern ist es zu verdanken, dass wir hier wenigstens einen Punkt mit nach Hause nehmen konnten. Nach der kompletten Mannschaftsleistung zu urteilen, wäre der VTB ein verdienter Sieger gewesen. Handlungsbedarf ist angesagt!

Autor: Jens Uwe Putz

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen