• Eric Pörsel

1. Mannschaft: 4:1 Sieg gegen TSV Germania Chemnitz 2.

Im Heimspiel gegen die 2.Vertretung der Germania konnten wir uns erneut durchsetzen. Im Vergleich zum Pokalspiel gegen Adorf war es aber ein etwas müder „Indian Summer“ Kick. Klaffenbach übernahm von Anfang an die Spielführung. Germania wurde hinten hinein gedrückt und konnte sich zunächst kaum befreien. In der 8.Min. hätte David Wildenhain den Führungstreffer erzielen können. Seinen Schuss, zentral vor dem Torwart, konnte dieser aber mit einer Fußparade abwehren. Ein Schuss in der 23.Min. von Manuel Weiß wurde ebenfalls pariert. Doch schon die anschließende Ecke, von Marcus Schenk hereingebracht, brachte das 1:0. Martin Wiebel überraschte die Gästeabwehr mit seiner Sprungkraft, so dass der Torwart gegen seinen Kopfball keine Abwehrchance hatte. Aber nach der ersten Viertelstunde kam Germania auch zu einigen Spielzügen im Mittelfeld. Klaffenbach spielte nicht so kompromisslos und engagiert wie im Pokal. Unserem Mittelfeld und dem Angriff gelang es nicht immer so dominant aufzutreten und so schnörkellos einfach und sauber zu spielen wie wir und die Fans uns das wünschen. In der 42.Minute fiel trotzdem das 2:0 nachdem auch Manuel Weiß seine Kopfballroutine unter Beweis stellte. Kurz vor der Pause war wohl die Konzentration aber ein wenig weg. Germania konnte allein auf unser Tor zulaufen. Diese Großchance machte aber unser Torwart Kai-Uwe Augustin zunichte. Schon in der Nachspielzeit fiel aber dann der Anschlusstreffer der Germanen. Nach einer Ecke stocherte Martin Straube den Ball über unsere Torlinie. In der 2.Halbzeit bestimmte erneut Klaffenbach das Spiel. Germania konnte aber unsere Aktionen in der gefährlichen Zone größtenteils unterbinden. Besonders im Mittelfeld gab es aber immer wieder Fehlabspiele, aber auch wieder aufblitzendes Können und gute Szenen. In der 66.Minute konnten wir endlich das Spielresultat auf 3:1 erhöhen, nachdem Niels Blahnik ein Rückspiel konsequent mit Innenseite verwandelte. Germania glaubte danach nicht mehr daran Punkte entführen zu können, versuchte aber trotzdem das Beste zu geben. Klaffenbach spielte sicher von hinten heraus und ließ nichts mehr anbrennen. In der 89.Minute fabrizierte Germania noch ein Eigentor aus fast 40 Metern, das dieses Spiel aber nicht weiter beeinflusste.Gegen den langsam wiedererstarkenden VTB im nächsten Heimspiel muss wieder Solidität, Konsequenz und sauberes Spiel verbunden mit Kampfgeist und Willen auf höherem Niveau her. Sonst kann es auch einmal nicht reichen gegen einen vielleicht stärkeren Gegner.

Torfolge: 1:0 Martin Wiebel (23.Min.) 2:0 Manuel Weiß (42.Min.) 2:1 Martin Straube (45.+1 Min.) 3:1 Niels Blahnik (66.Min.) 4:1 Martin Straube (Eigentor ,89.Min)

Klaffenbach spielte mit: Kai-Uwe Augustin / Kai Lappöhn (gelb) / Andre Voigt / Eric Frank / Martin Wiebel / Dominik Herrmann / David Wildenhain / Michael Münnich (ab 38.Min. Niels Blahnik) / Marcus Schenk / Chris Beck / Manuel Weiß

Autor: Jürgen Beck


[Zeige eine Slideshow]

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen