• Eric Pörsel

1. Mannschaft: Mageres 0:0 Unentschieden gegen BSC Rapid Chemnitz 2.

Im letzten Heimspiel des Jahres kamen wir zu einem mageren 0:0. Dabei waren die Möglichkeiten vorhanden das Spiel siegreich zu gestalten. Klaffenbach übernahm von Anfang an die Spielgestaltung und Spielkontrolle. Der BSC Rapid wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt und konnte sich nur sporadisch befreien. Bereits in der 5.Minute zappelte der Ball im Netz der Gäste, dieses Tor wurde allerdings aus Abseitsposition erzielt und konnte nicht anerkannt werden.In der 11.Minute entstand die erste 100 prozentige durch gutes Zusammenspiel der beiden Stürmer. Sie landete aber in den Armen des Gästetorwarts. In der 22.Minute hatten wir die zweite 100 prozentige nach schönem Flügelspiel und Eingabe von Martin Wiebel. David Wildenhain brachte den Ball aus guter Schussposition nicht am Torwart vorbei. 5 Minuten später spielte er das Leder zu Dominik Herrmann, der die dritte 100 prozentige Chance nicht nutzen konnte. Torwart und Pfosten verhinderten diesmal das überfällige Tor. Nach der Halbzeit konnte Marcus Schenk seine Schnelligkeitsvorteile ausspielen. Er überlief seinen Gegenspieler und allein aufs Tor zu. Aber auch er konnte nicht erfolgreich abschließen und schob die vierte 100 prozentige am Tor vorbei. Bis zur 90.Minute verlief das Spiel ähnlich weiter. Klaffenbach spielte ansehnlichen Fußball, konnte aber nicht verwandeln. Die Gäste aus Kappel kämpften aufopferungsvoll um den möglichen Punkt, es gelang ihnen jedoch nur selten sich zu befreien. Zwei Chancen nach einer Ecke und bei einem Fernschuss waren ihre Ausbeute im Offensivbereich. Hätten sie eine davon verwandelt, wäre das Spiel sicher auf den Kopf gestellt worden. Die Klaffenbacher kämpften ebenfalls weiter bis zur 90.Minute um das erlösende Tor. Allerdings schlichen sich jetzt ab und an kleine Ungenauigkeiten, Missverständnisse und Stockfehler ein. Das war sicher dem unermüdlichen Anrennen und dem tiefen Platz zuzuschreiben. Sie hatten trotzdem noch Chancen per Kopf und bei Standartsituationen. Aber die Spieler und Zuschauer ahnten schon, das es an diesem Tag nicht reichen würde. So kam es am Ende auch. Die Gäste jubelten über ihren erkämpften Punkt. Klaffenbach zeigte eine gute spielerische und kämpferische Leistung, allein die Chancenverwertung klappte nicht. Aber ewig so weiter gehen wird das bestimmt nicht. Schon nächste Woche im Nachholepunktspiel gegen Germania wird sicherlich endlich mal wieder ein Leder den Weg ins Tor finden.

Tore: 0:0

Klaffenbach spielte mit: Kai-Uwe Augustin / Andre Voigt / Maik Loske / Sven Riedel / Kai Lappöhn (ab 46. Min. Danny Wildenhain) / Martin Wiebel / Niels Blahnik (gelb) / David Wildenhain / Marcus Schenk / Marcel Keßler (ab 66.Min. Torsten Schulz, gelb) / Dominik Herrmann

Auto: Jürgen Beck

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen