• Eric Pörsel

1. Mannschaft: Sieg in der 3. Runde des Kreispokals gegen Einsiedel

Im Pokalspiel gegen Einsiedel sind wir verdient in die nächste Runde eingezogen. Es waren allerdings Parallelen zu den vergangenen Spielen zu finden. Wir begannen gut, hätten den Sack zu machen können, machten aber den Gegner statt dessen noch einmal stark. Schon in der 3.Min. prallte der Ball nach einem Torwartfehler des Einsiedler Keepers an das Lattenkreuz. Klaffenbach machte so viel Druck, daß der Gastgeber überhaupt nicht in der Lage war von hinten heraus zu spielen bzw. ein eigenes Spiel zu gestalten. In der 7.Min. fiel folgerichtig das 0:1 durch den kopfballstarken Maik Loske nach einem Freistoß von Niels Blahnik. Vor dem 0:2 in der 25.Min. gab es noch einige schöne Spielzüge der Klaffenbacher zu sehen. Das 0:2 entstand aus einem langen Freistoß von Martin Wiebel der diagonal zu Niels Blahnik kam. Er verwandelte konsequent und unhaltbar. Kurz darauf konnte auch Marcel Keßler im Strafraum auf das Tor der Einsiedler schießen, der Torwart parierte seinen Schuss aber großartig. Unmittelbar darauf kam der Gastgeber aus dem Nichts heraus zum Anschlusstreffer. Unsere rechte Seite war völlig entblößt und Nico Hoffmann ging allein aufs Tor zu und konnte auch vom gut haltenden Klaffenbacher Torwart an der Torerzielung nicht gehindert werden. Klaffenbach war jetzt nicht mehr so dominant. Wenig später hätte Einsiedel fast den Ausgleich erzielt. Bei einem Freistoß liefen 3 Einsiedler ein, standen allein vor dem Torwart, konnten aber nicht verwandeln. Die 2.Hälfte des Spiels begann mit einer Doppelchance für unseren Mannschaftskapitän Marcel Keßler, der diese aber nicht verwerten konnte. Eine Minute später köpfte Maik Loske noch einmal an den Außenpfosten. In der 60.Min. kam Einsiedel erneut frei über unsere rechte Seite. Unser Torwart konnte aber den Winkel verkürzen, so daß dem Stürmer wenig Platz blieb und er knapp am Tor vorbeischoss. Das wäre der mögliche Ausgleichstreffer gewesen, der den Einsiedlern noch einmal einen großen Kräfteschub gegeben hätte. Wer seine Chancen aber nicht nutzt…… In der 67.Min. schob Dominik Herrmann den Ball über die Linie. Zuvor hatte der wiederum sehr fleißige und kampfstarke Karl-Philipp Uhlig den Ball wiedererkämpft und anschließend durchgesteckt. In der 82.Min. konterten wir über Dominik Herrmann, der den mitgelaufenen Marcus Schenk vorbildlich bediente. Nun haben wir das Viertelfinale erreicht. Hier werden dann aber andere Brocken auf uns warten. Nächste Woche haben wir aber erst einmal die schwere Auswärtsaufgabe bei der Post vor uns.

Torfolge: 0:1 Maik Loske (7.Min.) 0:2 Niels Blahnik (25.Min.) 1:2 Nico Hoffmann (30.Min.) 1:3 Dominik Herrmann (67.Min.) 1:4 Marcus Schenk (82.Min.)

Klaffenbach spielte mit: Tilo Schumann / David Wildenhain / Maik Loske / Karl-Philipp Uhlig / Martin Wiebel / Sven Riedel (ab 59.Min. Marcus Schenk) / Manuel Klötzer / Kevin Vietz (ab 85.Min. Kai Lappöhn) / Niels Blahnik (ab 79.Min. Daniel Neubert) / Marcel Keßler / Dominik Herrmann

Autor: Jürgen Beck


[Zeige als Diashow]

123

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen