• Eric Pörsel

2.Herren: Derbysieger!


Am Wochenende empfingen wir die SG Neukirchen 2 zum Derby. Die Gäste reisten mit gehörigem Selbstvertrauen an, hatten sie in der Vorwoche noch einem guten Kreisoberligisten im Pokal das Nachsehen gegeben. Für uns hieß es also, Gas zu geben. Das setzten die Jungs gut um und legten los wie die Feuerwehr. Hannes Kauschke setzte Jakob Häußler gut in Szene, dessen Hereingabe Felix Fromman nicht zu verwerten vermochte. Nico Straube scheiterte nach guter Vorarbeit von Marcus Schenk, ebenso wie Manuel Klötzer nach einem Eckball am starken Schlussmann. Ein erneuter Kopfball von Manuel Klötzer verfehlte knapp den Kasten und Hannes Kauschke scheiterte wiederholt mit einem guten Schuss am Gästetorwart. Das waren fünf hervorragende Einschussmöglichkeiten in denersten zehn Spielminuten und mit fortlaufender Zeit erspielten wir uns weitere hervorragende Tormöglichkeiten. Es ging weiter mit einem Schuss von Marcus Schenk aus etwa 18 Metern, der knapp am Pfosten vorbei strich. Nach feiner Kombination über Marcus Schenk und Jakob Häußler, verfehlte in aussichtsreicher Position David Stephan das Tor. In der 26. Spielminute tauchte nach schönem Diagonalball von Christian Hänel, Felix Fromman frei vor dem Gästetor auf. Diesem versagten wiederholt die Nerven und der Ball trudelte am Tor vorbei. Wir waren den Neukirchnern in der ersten Halbzeit in allen Belangen überlegen. Bissig und giftig hatten wir deutlich mehr Ballbesitz, eine gute Raumaufteilung und gewannen gefühlt jeden Zweikampf. In der 32.Spielminute war es dann Manuel Klötzer, der sich nach einem Neukirchner Fehlpass ein Herz fasste und mit einem satten Schuss ins lange Eck, den Klaffenbachern mit seinem Tor die hochverdiente Führung bescherte. Auch danach ging es bis zum Halbzeitpfiff nur in eine Richtung, doch wir versäumtes es nachzulegen. Der glücklose Felix Fromman wurde vor dem Pausenpfiff noch zweimal im Strafraum hervorragend freigespielt, konnte aber aus bester Position den Ball nicht im Tor unterbringen. So blieb es nach einer tollen Leistung bei der unnötig knappen Führung. Die Neukirchner, die wirklich chancenlos in der ersten Hälfte waren, zeigten dann ein ganz anderes Gesicht. Mit Wiederanpfiff hatten wir zwar noch Feldvorteile, aber es war zu spüren, dass die Gäste sich jetzt wehren würden. Trotzdem hatten wir einen guten Start, denn nachdem Maximilian Weiß im Strafraum mit einem Foul gestoppt wurde und Jakob Häußler vom Punkt aus die Nerven behielt, bauten wir unsere Führung aus. Die Neukirchner waren fortan besser im Spiel und kamen dann in der 60.Spielminute zu ihrer ersten Torchance. Die hatte es jedoch in sich, nach einer Flanke in den Strafraum kamen sie aus dem Gewühl gleich dreimal zum Abschluss. Jedoch konnten wir alle Schussversuche mit großem Einsatz blocken. Kurz darauf sauste ein abgefälschter Schuss knapp an unserem Pfosten vorbei. Nach dem resultierenden Eckstoß, köpfte ein Neukirchner Verteidiger das Spielgerät an die Latte. Die Gäste schoben sich nun an den Anschlusstreffer zu erzielen, wir standen jedoch meist sehr diszipliniert und stabil. Nach vorne setzten wir hin und wieder Nadelstiche, so verfehlte beispielsweise nach gutem Zusammenspiel mit Jakob Häußler, Marcus Schenk mit seinem Schussversuch knapp das Tor. In der 70.Spielminute hatten wir dann Glück, als ein Neukirchener einen Freistoß aus gut 30 Metern an an den Querbalken schoss. Viel mehr als 2-3 Schussversuche ließen wir aber nicht mehr zu und versäumten es wieder, vorne den Deckel zuzumachen. Am knappsten scheiterte der eingewechselte Yannick Bretschneider bei einem Konter mit einem Schuss an die Latte. Am Ende war es eine tolle Mannschaftsleistung und ein verdienter Sieg im Derby! Wir spielten wohl die beste erste Hälfte, die wir seit vielen Jahren gespielt haben und eine zweite Hälfte, die ausgeglichen, hart umkämpft und sehr spannend war.


Torfolge:

1:0 Manuel Klötzer (32. Min.)

2:0 Jakob Häußler(49. Min.)


Aufstellung:

Max Krakovsky, Christian Hänel, Hannes Kauschke, Jakob Häußler, Nico Straube (ab 88. Min. Maximilian Höfer) Maximilian Weiß, Kevin Schreiner, David Stephan (ab 59. Min. Yannick Bretschneider), Marcus Schenk, Felix Fromman (ab 54. Min. Simon Daniel Torge), Manuel Klötzer

159 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen