• Eric Pörsel

3:2 Heimsieg gegen CSV Siegmar

Im Heimspiel gegen Siegmar gelang uns ein knapper Sieg. Dabei präsentierte sich Siegmar neben Eiche als das stärkste Team, daß hier aufgetreten ist. Das Spiel begann von Anfang an sehr intensiv und das war es bis zum Abpfiff. Die Siegmarer waren in der Lage bis zum Ende ein hohes Tempo zu gehen und standen eng am Mann. Aber auch die Grün-Weißen konnten das. Trotz einiger Ausfälle wegen Verletzung bzw. Sperre stand unsere Abwehr wieder sehr gut und eröffnete das Spiel sicher und flexibel. Da die Gäste mit viel Einsatz und Laufarbeit immer nahe am Ball und Mann waren, wurden auch lange Pässe gespielt, die naturgemäß nicht immer ankamen aber das Spiel öffneten und für Gefahr sorgten. Die ersten Chancen standen aber für die Siegmarer zu Buche. In der 7.Minute konnte unser glänzend aufgelegter Torwart den aufspringenden Ball nach einem Freistoß gerade noch über die Latte lenken. Ein weiterer Freistoß in der 17.Minute ging nur knapp vorbei. In der 30.Minute parierte unser Tormann per Fuß in großer Manier. Doch in der 35.Minute erzielte Karl-Philipp Uhlig den Führungstreffer mit einem satten, unhaltbaren Vollspannschuss ins lange Eck. Die kurze Verunsicherung des Gegners nutzte der selbe Torschütze in der 41.Minute gleich noch einmal aus. Sein unwiderstehliches Solo schloss er mit einem straffen Schuss zum kurzen Pfosten ab. Der gute Gästetorwart kam zwar noch mit den Händen ran aber der Ball war zu straff geschossen und zappelte im Netz.

Zur Pause wurde klar gesagt, daß das Spiel noch nicht gewonnen ist und die Gäste alles daransetzen werden den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 58.Minute hätte Marcel Keßler, nach schöner Eingabe von Jakob Eckel, per Kopf das Resultat erhöhen können. Er kam aber nicht mehr richtig hinter den Ball, so daß die Chance nicht genutzt verpuffte. In der 62.Minute fiel dann doch das 3:0. Jakob Eckel ließ das Gebälk mit einem Hammer erzittern. Der kurz zuvor eingewechselte Chris Beck setzte nach und verwandelte den zurückspringenden Ball sicher. Wer jetzt dachte, daß es dadurch etwas leichter für uns würde, sah sich gewaltig getäuscht. Die Gäste zeigten sich völlig unbeeindruckt und erhöhten ihren Angriffsdruck. In der 69.Minute spielten sie gekonnt durchs Mittelfeld und den Torschuss aus dem Strafraum konnte unser Tormann gerade noch so zur Ecke abwehren. In der 72.Minute war aber auch er machtlos, als die Abwehr dem Torschützen zu viel Platz ließ und er aus dem Strafraum heraus kompromisslos verwandelte. In der 75.Minute musste unser Torwart, nach einem Fehlabspiel in der inneren Abwehr, noch einmal sein ganzes Können aufbieten. Auch in der 83.Minute ging ein schnell ausgeführter Freistoß nur knapp am langen Pfosten vorbei. In der 87.Minute erzielte Kay Dietrich den Anschlusstreffer per Handstrafstoß, nachdem unser Abwehrspieler aus einem Meter mit angelegten Armen angeschossen wurde. Was soll man da machen? Aber Klaffenbach brachte das wertvolle Resultat auch über die 4 minütige Nachspielzeit und konnte den starken Gegner bezwingen. In der kommenden Woche wartet Germania 2. auf uns und will nach den knappen Resultaten der letzten Wochen beweisen, daß sie das Siegen noch nicht verlernt haben. Dort steht eine neue und nicht leichte Aufgabe gegen einen nur vermeintlich schwächeren Gegner vor uns.

Torfolge: 1:0 Karl-Philipp Uhlig (35.Min.) 2:0 Karl-Philipp Uhlig (41.Min.) 3:0 Chris Beck (62.Min.) 3:1 Kay Dietrich (72.Min.) 4:1 Kay Dietrich (87.Min./Strafstoß)

Klaffenbach spielte mit: Kay-Uwe Augustin (gelb) / Vasilii Fedorov (gelb) / Eric Frank / Niels Blahnik (gelb) / Dominik Herrmann / Martin Wiebel / Nikolaj Hopp (ab 90.Min. Sebastian Eigenberger) / Marcus Schenk / Karl-Philipp Uhlig (ab 60.Min. Chris Beck) / Marcel Keßler (ab 80.Min. Alexander Eckel) / Jakob Eckel

Autor: Jürgen Beck #gallery-2 { margin: auto; } #gallery-2 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 20%; } #gallery-2 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-2 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

Wollen Sie Sponsor, Spieler oder Schiedsrichter werden?

Oder haben Sie Fragen, Hinweise oder ein anderes Anliegen?

FSV Grün Weiß Klaffenbach

info@fsv-klaffenbach.de

Adorfer Straße 10

09123 Chemnitz

  • Facebook
  • Instagram

© 2020 FSV Grün Weiß Klaffenbach e.V.