• Eric Pörsel

3. Mannschaft: Spieldominanz ohne Tore

Unser Heimspiel gegen die 2. vom CSV Siegmar ging mit einem sehr knappen 0:0 aus. Direkt nach dem Anpfiff zückte der Schiedsrichter die erste Karte nach einem Foul von Außenverteidiger Erik Martin. Den daraus resultierenden Elfmeter konnte der Gegner nicht verwandeln. Robert Schettler parierte den Ball und bewahrte damit den so groß gehassten Rückstand. Nach diesem Strafstoß lief das Spiel fast ausschließlich in eine Richtung. Nämlich dem Tor von Siegmar. Wenn es dem Gegner doch einmal gelang einen Angriff einzuleiten war unsere Abwehr zur Stelle. Oftmals war es auch die überragende Leistung unseres Torhüters, die uns im Spiel gehalten hat. Doch dann in der 35. Minute passierte etwas Nervenaufreibendes. Erik Martin ging etwas zu spät in den Zweikampf und traf, bei dem Versuch den Ball weg zu grätschen, mehr Gegner als Ball. Die 2. gelbe Karte für ihn und wir standen nun zu 10. auf dem Platz. Damit gingen wir in die Pause. Keiner der beiden Mannschaften lies sich hängen bei Beginn der 2. Halbzeit, jedoch wurde Siegmar nur durch Freistöße torgefährlich. In der 50. Spielminute schied Max Kleider, nach einem Kopfballduell, verletzungsbedingt aus. Die Luft schien beiden Mannschaften auszugehen. Bis zur 90. Minute wurden wir jedoch immer dominanter. Es fehlte einfach nur das Glück im Abschluss. Somit ging das Spiel 0:0 aus und von den erhofften drei Punkten ist einer in Klaffenbach geblieben.

Autor:  Philip Beckert

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen