• Eric Pörsel

7. Spieltag Klaffenbach vs. SG Neukirchen

Klare 0:4 Niederlage im Derby gegen Neukirchen

Im Derby gegen Neukirchen steckten wir eine 0:4 Niederlage ein, die vermeidbar war und uns nach einem leichten Aufwärtstrend wieder zurückwarf. Dabei begannen wir, wie ein Wirbelwind. Die ersten 10 Minuten dominierten wir das Spiel eindeutig. Neukirchen war nicht in der Lage ein eigenes Spiel aufzubauen. So konnten wir uns vor dem gegnerischen Tor immer wieder gut in Szene setzen. In der 3. Minute brachte Torsten Schulz einen Ball mit Innenseite aufs Tor, der jedoch abgewehrt wurde. Nur eine Minute später dribbelte derselbe Spieler von rechts nach innen bis in den Strafraum und schloß mit einen Außenriss-Schuss ab. Dieser Versuch verfehlte das Tor allerdings knapp. Ein 1:0 zur dieser Zeit hätte das Spiel sicherlich ganz anders laufen lassen und wäre hochverdient gewesen. Nach ca. 10 Minuten konnten sich die Gäste aber besser einstellen. Das Spiel wurde ausgeglichener. Den Grün-Weißen gelang es nicht mehr sich so spielbestimmend wie am Anfang zu präsentieren. Die Gäste aus Neukirchen fanden ins Spiel. Sie spielten sicherer im Mittelfeld und ihre Abwehr hatte sich besser eingestellt. In der 18. Minute kamen sie erstmals in unseren Strafraum zum Schuss. Der Ball konnte aber letztendlich von einem Grün-Weißen in höchster Not zum Torwart zurück geköpft werden. Die 2. Hälfte brachte in der 50. Minute den Führungstreffer für Neukirchen durch einen Freistoß von links. Dieser ging an Freund & Feind vorbei ins lange Eck. Für den Torwart sind solche Bälle immer sehr schwer zu halten, weil er warten muss, was unmittelbar vor ihm passiert. Noch waren wir aber nicht geschlagen. Nur 3 Minuten später trat Karl-Philipp Uhlig einen schönen Freistoß, der den Neukirchen Torwart glanzvoll gehalten wurde. Doch weitere 2 Minuten später erzielte Neukirchen ein Tor per Kopf nach Flanke von links, das aber wegen Abseits nicht gegeben wurde. Jetzt zeichnete sich schon ab, dass der Ausgleichstreffer sicherlich nur durch eine Standartsituation erzielt werden könnte. Das Mittelfeldspiel der Gastgeber krankte an Genauigkeit, fehlenden Angeboten für Abspiele und zu langsames Erkennen von Situationen. Mit der verletzungsbedingte Auswechslung von Karl- Philipp Uhlig brach das Mittelfeldspiel völlig in sich zusammen. In der 82. Minute hätte ein Lattenschuss von Sven Riedel aus fast 30 Metern noch einmal den Ausgleich bedeuten können. Die Neukirchner hatten aber mittlerweile die Dominanz im Spiel gewonnen. Sie ließen hinten nichts mehr anbrennen, hielten den Ball in den eigenen Reihen und ließen die Zeit herunterlaufen. In der 87. Minute sorgten sie für die Vorentscheidung mit einem Fernschuss zum 0:2. Die beiden Tore in der 88. und 90. Minute dürfen einer routinierten Abwehr aber nicht mehr passieren. Damit fiel der Sieg der Gäste sicher um 2 Tore zu hoch aus, war aber hinsichtlich der Steigerung in der 2. Halbzeit verdient. Für unsere Zuschauer war dieses Spiel bei herrlichem Fußball wetter aber kein Leckerbissen.

Tore: 0:1 Fürstenau (50. Minute) 0:2 Fürstenau (87. Minute) 0:3 Ramm (88. Minute) 0:4 Fürstenau (90. Minute)

Klaffenbach spielte mit: Marco Ullrich, Daniel Neubert (ab 72. min. Alex Kerndt), Sven Riedel, Marcus Schenk, Karl-Philipp Uhlig (ab 68. Min. Manuel Klötzer), Kai Lappöhn, Martin Schippers, Dominik Herrmann, Torsten Schulz, Phil Schäfer, Maik Loske

Autor: Jürgen Beck

[Zeige eine Slideshow]

12

Wollen Sie Sponsor, Spieler oder Schiedsrichter werden?

Oder haben Sie Fragen, Hinweise oder ein anderes Anliegen?

FSV Grün Weiß Klaffenbach

info@fsv-klaffenbach.de

Adorfer Straße 10

09123 Chemnitz

  • Facebook
  • Instagram

© 2020 FSV Grün Weiß Klaffenbach e.V.