• Eric Pörsel

Kreispokal: Klaffenbach 1 holt Sieg im Achtelfinale gegen VfL Chemnitz

Im Achtelfinale kamen wir gegen einen spielerisch und kämpferisch ansprechenden Gegner zu einem 3:1 Sieg. Der Beginn der Partie war davon geprägt, daß Klaffenbach die Spielkontrolle übernehmen wollte, der VfL agierte abwartend, war aber in der Lage selbst sicher zu spielen und ließ keine Torraumaktionen zu. In der 11.Minute hätte aber Klaffenbach dennoch in Führung gehen können. Jakob Eckel spielte von außen auf Paul Munzert, der den Ball sofort prallen ließ. Michael Münnich schlenzte das Leder auf den langen Pfosten. Der Gästetorwart parierte aber diesen nicht leicht zu haltenden Ball großartig. In der 25.Minute ging der VfL nach einer Flanke von rechts in Führung. Unser Torhüter konnte den Ball im Rückwärtslaufen nicht festhalten und der VfLStürmer staubte ab. Die Grün-Weißen zeigten sich aber nicht beeindruckt sondern spielten sauber und schnell. Lediglich im unmittelbaren Torbereich gingen einige Bälle zu leicht verloren. Klaffenbach drängte nun auf den Ausgleich und hatte zwei gute Chancen durch Jakob Eckel. Sein erster Schuss ging knapp über die Latte und in der 44. Minute parierte der Gästetorwart in großer Manier. Nach der Pause setzte sich Jakob Eckel über links durch und schoss straff ins lange Eck zum Ausgleich. Zwei gute Torchancen der Gäste hatte Klaffenbach noch zu überstehen bevor die Weichen auf Sieg gestellt wurden. In der 55.Minute setzte sich ein Stürmer in der Mitte durch und schob den Ball nur knapp neben den Pfosten. Nur 2 Minuten später gelang es dem Gegner erneut durch die Mitte durchzukommen. Am herauslaufenden Torwart vorbei schoss der Stürmer an den Pfosten, bevor der zurückspringende Ball geklärt werden konnte. In der 61.Minute kam dann ein langer Pass von Martin Wiebel in den entblößten Raum zu Jakob Eckel. Er lief seinen Abwehrspielern davon und schob überlegt im Stile eines Torjägers ein. Der VfL musste nun offensiver spielen. Das spielte uns in den Karten. Die Klaffenbacher nutzten den Raum mehrfach gut aus, hatten in der 78.Minute schon die Chance zur Spielentscheidung und machten dann in der 85.Minute mit einem Lehrbuchkonter alles klar. Für die Gäste wäre mehr möglich gewesen, wenn sie ihre guten Chancen zu 100 Prozent genutzt hätten. Ihre spielerische Anlage und ihre kämpferische Einstellung bis zur 90.Minute machten den VfL aber zu einem würdigen Pokalgegner. Klaffenbach zeigte aber noch etwas mehr spielerische Reife und Souveränität, agierte nie hektisch und hatte an diesem Tag mit Dreifachtorschütze Jakob Eckel den überragenden Spieler in seinen Reihen.

Torfolge: 0:1 Sebastian Seifert (25.Min.) 1:1 Jakob Eckel (47.Min.) 2:1 Jakob Eckel (61.Min.) 3:1 Jakob Eckel (85.Min.)

Klaffenbach spielte mit: Christian Kambor / Vasilii Fedorov / Erik Frank / Niels Blahnik / Dominik Weinberg (ab 85.Min. Marcel Uhlig) / Martin Wiebel / Chris Haustein / Michael Münnich / Marcus Schenk / Jakob Eckel / Paul Munzert (ab 90.Min. Torsten Oehme)

Autor: Jürgen Beck

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen