• Eric Pörsel

Raus mit Applaus – Klaffenbach verliert unglücklich im Sachsenpokal gegen Kickers 94 Markkleeberg


Die Grün-Weißen zeigten ein sehr motiviertes und gutes Spiel gegen den Landesligisten aus Markleeberg. Fast hätte es für eine Pokalüberraschung gereicht. Erst in den letzten Sekunden der Nachspielzeit gelang den Gästen der Siegtreffer. Klaffenbach überraschte den Gegner zunächst mit schnellen Spielzügen und Torabschlüssen. Schon in der 8.Min. hätte Paul Munzert nach schönem Zusammenspiel über Dan Herbig und Maximilian Lippmann zum Torerfolg kommen können. Der Ball strich aber knapp am langen Pfosten vorbei. Die Markleeberger konterten aber nur wenig später unbeeindruckt. Felix Kauerauf konnte allein durchgehen und lupfte überlegt zum 0:1 ein. In der 18.Minute hatte Torjäger Jakob Eckel nach einem Zuspiel von Paul Munzert eine Riesenchance im 5 m Raum, konnte diese aber nicht nutzen. 2 Minuten später hätte auch Torjäger Dan Herbig seine Riesenchance verwandeln können. Die Gäste zeigten sich nun leicht beeindruckt und spielten erst einmal, mit der Führung im Rücken, sicher hinten heraus. Das Mittelfeld war umkämpft, keine der beiden Mannschaften konnte nennenswerte Vorteile herausarbeiten. In der 40.Min. wurde Marcus Schenk der Ball aufgelegt, doch auch sein Schuss fand nicht das anvisierte Ziel. Nach der Pause agierten beide Teams erst etwas zurückhaltend. Ein zweiter Treffer wäre für Klaffenbach wahrscheinlich nicht mehr aufzuholen gewesen. Der Ausgleichstreffer hätte für die Gäste wiederum Schwierigkeiten gebracht. Die Gäste hatten die erste Chance der 2.Hälfte in der 65.Minute als sie einen Konter über rechts mit einer scharfen Hereingabe abschlossen, die nur knapp nicht verwertet werden konnte. Klaffenbach setzte Jakob Eckel nur 2 Minuten später über rechts in Szene. Er nahm den Ball in vollem Lauf mit der Brust schön mit. Sein straffer Schuss traf das Außennetz nur knapp am Angel. In der 74.Minute war dann Dan Herbig enteilt und lupfte das Leder mit all seiner Abgeklärtheit über den herauseilenden Torwart ins Netz. Als unser junger Torwart Max Tröger in der 81.Min. den Abschlag straff nach vorn brachte, machte der gegnerische Torwart einen entscheidenden Fehler. Auf dem regennassen Rasen sprang der Ball über ihn hinweg ins Tor. Der mögliche Pokalheld richtete sich derweilen seine Schienbeinschoner und war erstaunt als plötzlich alle Mitspieler auf ihn zu liefen. Leider konnten wir diese Führung nicht über die Zeit bringen. Nach einem Fehler in der Abwehr glich erneut Felix Kauerauf aus. Fast hätten wir uns dann in die Verlängerung gespielt und das hätte sich die Mannschaft wirklich verdient gehabt. In der 5.Minute der Nachspielzeit, nur wenige Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit, markierten dann aber die Gäste den umjubelten Siegtreffer. Einen Konter über rechts mit straffer Hereingabe schlossen sie konzentriert ab.

Unser Team zeigte eine sehr gute Gesamtleistung. Es reichte am Ende nicht, weil in der 1.Halbzeit die Torchancen nicht konsequent verwertet wurden und ein Abwehrfehler in der 2.Hälfte von den Gästen kompromisslos bestraft wurde. In der kommenden Woche steht das 1.Punktspiel gegen Merkur Oelsnitz an.

Vielen Dank auch an unsere Gäste, Spieler und Besucher, die das Hygienekonzept unseres Vereins beachtet und gut eingehalten haben.


Torfolge: 0:1 Felix Kauerauf (12.Min.) | 1:1 Dan Herbig (74.Min.) | 2:1 Max Tröger (81.Min.) | 2:2 Felix Kauerauf (85.Min.) | 2:3 Hamin Park (90. + 5.Min.)


Klaffenbach spielte mit: Max Tröger / Martin Preißler (gelb) / Chris Haustein (gelb) / Manuel Klötzer / Nico Meitzner (ab 46.Min. Dominik Weinberg, gelb) / Dan Herbig (gelb) / Maximilian Lippmann / Marcus Schenk / Marvin Wagner / Paul Munzert (gelb) / Jakob Eckel 


Autor: Jürgen Beck

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen